32+1

Heute morgen fiel mir das Maßband durch Zufall in die Hände. Und das musste ich natürlich sofort benutzen und maß einen Umfang von bereits 1,20m. Die Kinder beginnen zu fragen, wie lange es denn nun noch dauert bis Emil kommt. Der Mann plant langsam Elternzeit und anschließenden Urlaub- alles sehr unwirklich. Für den Familienrat wäre eine Punktlandung oder Übertragung ja noch am Besten. Ich möchte natürlich mein Kind gesund und munter so schnell wie möglich in den Armen halten und finde den Gedanken wie bei Ben, ein paar Tage vor Termin ganz schön… hieße aber ich wäre für ein paar Tage mit den Kindern allein, in denen der Vater der Kinder schon wieder arbeiten muss oder sogar im schlimmsten Fall, die Kinder noch in den letzten Zügen von Schule und Kindergarten sind… Uffz.
Nicht dass das ernsthaft dramatisch wäre, nein nein, eher lächerliche Problemchen. Aber es wird und bleibt spannend. Ostsee-Urlaub steht wohl dann morgen fest, wir basteln noch an der Rückreise, die wir über Berlin machen werden, weil mein Papa seinen 50. Geburtstag feiert und wir danach erst zurück kommen. Und so bekommt die erste Zeit mit Emil einen kleinen Rahmen.
Denn ob 27 oder 28. der Abreisetag ist nach München zurück, ab da beginnt dann letztendlich meine Ferienzeit mit den Kindern allein bis zu Noahs Einschulung. Und wenn ich einen Blick in den Kalender werfe und mal in mich gehe, wird es wohl Sinn machen Bens ersten Kindergartentag dann auf den 17. September zu legen. Da beginnt dann mein neues Leben. Irgendwie. Was bin ich aufgeregt und voller Vorfreude: 2 Schulkinder, 2 Kindergartenkinder und 1 Baby. Echt jetzt?

Comments are closed.