37+0

Ein eigentlich ganz besonderer Tag für uns Zwei. Noch 21 Tage bis zum errechneten Termin und ich denke, dass du dich auch in diesen Tagen auf den Weg machen wirst. Seit vier Tagen immer mal wieder eine ordentliche Wehe, aber nichts mehr in Regelmässigkeit. Kein Frühchen mehr bist du. In Gedanken habe ich schon losgelassen. Ich möchte dich festhalten. Auf der anderen Seite unvorstellbar, dass du bald in meinen Armen liegen wirst. Ein so unglaublich großes Geschenk. Ich horche in mich, ich spüre dich den ganzen Tag. Man merkt, wie eng es dir ist. Denn dein Po schiebt sich immer wieder hoch, du streckst dich durch. Deine Oma meinte, du hättest dich noch nicht weiter gesenkt. Der Hb war mit 10,5 schon besser als letzte Woche, worüber ich so froh war. Dein Herz schlug gestern vor Aufregung ganz schnell, als deine Geschwister beim CTG herum wuselten, du tobtest und egal wie viel Mühe sich Oma gab, dich aufs Papier zu kriegen, du hast dich hin und her gedreht. Später bist du dann vor Erschöpfung eingeschlafen, vielleicht hast du aber auch gespürt, dass eine liebe Seele genau zu dieser Zeit in den Himmel fuhr.
Mein kleiner Mensch, ich lauere ein bißchen. Auf Wehen, vor Sehnsucht. In Liebe.

Comments are closed.