Die ersten Tage mit Emil

Heute morgen habe ich mich runter gekämpft mit Emil. Noch am Tisch gestillt und dann brachte Nils die Kinder weg. Erst Zoe natürlich und dann die Jungs. Von da aus fuhr er ins KH, versuchte Emil anzumelden, was ohne meine Unterschrift nicht ohne weiteres ging. Also kam er zurück, schnappte sich Ben und fuhr mit ihm zusammen ins KH, von da zum Einkaufen und zurück. Ich hab dann die ganze Zeit mit Emil geschmust, gestillt, ihn zum Schlafen gebracht, es war unheimlich schön. Ich hab ihn lange angestarrt, Fotos gemacht und bin selbst weggenickt. Nils fuhr dann wieder los, einkaufen mit Ben und kam dann mit allen zurück. Emil schlief grad und irgendwie wurden sie immer lauter, Emil wurde wieder wach. Nach der Pause gingen wir alle wieder hoch. Schliefen ein bißchen und dann ging ich nachmittags runter. Die Kinder pritschelten draußen und ich hatte Emil die ganze Zeit zum anstarren und vergöttern. Heide kam um 18Uhr zur Nachsorge und um 19Uhr wieder weg, Zoe weinte leider, Ben und Tom waren auch durch den Wind. Ich schaute Perfektes Dinner. Und dann im Anschluss mit Nils Plan B für die Liebe. Mir fiel wieder auf, wie schnell die Zeit vergeht und musste ganz schön viel schlucken. Ich glaube, ich vermisse den Bauch auch. Obwohl mir der Emil viel lieber ist als der dicke Bauch :)

Comments are closed.