Getragene Päckchen

Es gibt da ein Foto von unseren vier Großen, das bald drei Jahre alt wird. Auf dem Foto sieht man unsere Kinder vor der Tür, wie sie darauf warten bis wir losgehen. Oder besser gesagt bis wir das Foto gemacht haben und endlich los können. Wir waren auf den Weg zu Freunden, um mit ihnen und anderen Freunden Silvester zu feiern. Ich weiß noch, dass es ein wunderschöner Abend war und unsere Kinder noch nie so lange und danach nie mehr so lange auf waren. Nach Mitternacht liefen wir, liefen die Kinder mit Geschwisterkinderwagen nach Hause. 2009 war zu Ende.
Als ich dieses Bild durch Zufall in den letzten Wochen sah, dachte ich nicht sofort das Übliche wie „Oh Gott wie süß“ oder der dergleichen, sondern mir schoss wie eine Aussenstehende sofort durch den Kopf: Wie hast du das nur damals gemacht?
Also ich war anwesend. Ich bin schließlich die Mutter dieser Kinder, aber dennoch war es das Erste, was ich dachte. Sie waren so so klein. Auf dem Foto ist Zoe frische fünf, Noah drei, Tom nicht mal zwei Jahre alt. Sie waren so klein. Und da war Ben. Noch kleiner. Wie hab ich diese kleine Meute gebändigt? Tom war nicht so alt wie Ben jetzt. Und dazu gab es noch andere kleine Kinder, die nur wenig älter waren. Jetzt hab ich sicherlich ein kleines Baby, aber die anderen Kinder sind halt älter. Ben wird in zwei Wochen drei Jahre alt. Drei. Das ist was anderes als 1 1/2 Jahre Altersunterschied. Es war unheimlich schön, dass ist das woran ich mich erinnere. Aber erst jetzt, bald drei Jahre später, wenn ich dieses Foto ansehe, denke ich „Wow. Wie hab ich das nur gemacht?!“…
Aber das Allerbeste ist, damals wusste ich nicht mal, dass ich was mache… Ich tat es einfach…

2 Responses to “Getragene Päckchen”

  1. isabella Says:

    gar nicht so lange her.. und doch kommts mir vor, als wäre es jahre her. du bist ein großartiger mensch und ich bewundere dich und deinen fleiß sehr! und das seit jahren! ich fragte mich auch oft, wie du das schaffst ;)

    liebe grüße aus wien, isabella ;-)

  2. kassiopeia Says:

    Ja eben, gar nicht so lange her und dann irgendwie doch… Und der Blick verändert sich. Wenn ich heute junge Mamas sehe mit drei kleinen Kindern wie Mairlynd oder Kreativberg mit Vieren, denk ich immer Himmel, wie machen die das. :) Komisch oder?! :) Deswegen kam ich ja überhaupt drauf und wenn man sich dann selber so sieht… so weit weg… :)