Vor einem Jahr- und heute…

Heute haben wir bedeutsam oft „Baby“ zu Emil gesagt, ein letzter Tag den wir dazu Zeit hatten. Zoe erwähnte viel zu oft, dass er nur noch heute ein Baby sein würde und morgen schon ein Kleinkind. Sie half mir in bei Laune zu halten, damit ich all die Leckereien für morgen vorbereiten konnte.
Und ich nahm mir Zeit schon im Voraus verzückt zu sein und erinnerte mich an den morgigen Tag vor einem Jahr…

Heute vor einem Jahr war ich wahnsinnig aufgeregt, die anrollende Geburt zeichnete sich langsam ab und fragte mich seit Tagen, wie wohl der Tag sein würde, an den ich mich für immer erinnern würde: der Tag von Emils Geburt. Ich hatte regelmässige Wehen und ging voller Hoffnung und Sehnsucht nach unseren Kind ins Bett. Und schlief ein…

2 Responses to “Vor einem Jahr- und heute…”

  1. frau siebensachen Says:

    für mich sind babys so lange babys, wie sie noch nicht laufen können. das verlängert das vergnügen, ein baby zu haben (manchmal).

    alles liebe!

  2. kassiopeia Says:

    @Frau Siebensachen: Danke dir! Und nein… ein Vergnügen ist das alles zwar, aber ich sehe ja wie sehr er sich zur Zeit verändert und da er erste frei stehen Übungen macht… ach mein Mamaherz weiß einfach, dass er zwar noch sehr klein, aber doch kein echtes Baby mehr ist und eigentlich ist das gut so… :)