Schreck lass nach!

Als ich heute mit meiner lieben Nachbarin auf unsere Schulkinder wartete, tauschten wir uns auch kurz über die vergangene Woche aus. Auch eines ihrer zwei Kinder war krank geworden und wir unterhielten uns ein bißchen über Kinderärzte und Kinderleiden.

Dann kam der Bus und ich erschrak, als ich Zoe sah. Viele Fragen flogen gleichzeitig durch meinen Kopf, ich brachte es nur auf ein: „Was ist passiert?!“ bis sie sagte: „Haha, dein Gesicht hättest du sehen sollen! Nichts ist passiert! Wir hatten doch heute Experimentiertag und da wir Thema Körper haben zur Zeit, hatten wir auch Erste Hilfe mit dem Papa von XYZ und dann hat ABC mir den Verband angelegt…“

Verband

Ich war so erleichtert, meine Nachbarin sichtlich amüsiert: „Da hätte doch jeder sein eigenes gehabt!“ Tom hat nämlich jetzt eine Mittelohrentzündung, Ben schlug sich die Lippe blutig, Noah hatte Ringelröteln und Emil Hand-Mund-Fuß und das in einer einzigen Woche!
Zoe fehlt tatsächlich, das darf auch gern so bleiben, dass geht ja hier grad zu… so kenn ich das gar nicht und wenn einer es verdient hat diesen abgedroschenen Satz zu sagen, nach alle dem Jammern und Trösten, Verarzten und Lieben dann ich:


„Irgendwas ist doch immer!“

2 Responses to “Schreck lass nach!”

  1. Frische Brise Says:

    OJE! Da hätte ich mich aber auch erschrocken!

    Schnelle Besserung allen Kranken und gute Nerven Dir!

  2. Kassiopeia Says:

    Danke dir!