Abschied von alten Wegen

Wir zählen die Tage des Urlaubs. Viel bleibt nicht mehr davon übrig. Noch ist alles ganz vertraut…
Im nächsten Jahr sind wir Entdecker. Hoffentlich. Alles wird Neuland sein. Und auch wenn der Kopf weiss, dass dann alles ganz viel doll besser wird… ist da auch Wehmut.
Alles spinnt sich um dieses Haus herum, unser ganzes Leben zu Zweit. Von hier fuhr er ab, der beste Mann von Welt, brach auf um mich kennen zu lernen. Also Abschied, ein kleiner… Und auf zu neuen Ufern…

3 Responses to “Abschied von alten Wegen”

  1. frl_mieke Says:

    Hey, das klingt totaaal spannend.Was habt ihr vor? Wo wollt ihr hin … und welcher Ecke dieser schönen Erde entdecken? ;)
    Ich bin gespannt, als alte Fernweh-habende …

    (Und Euer Häuschen bleibt ja da.Wird immer da sein, wenn es Euch wieder hin zieht, zu den Anfängen, zu vielen glücklichen Stunden.Ist ja ein Stück Heimat für Euch alle, oder?)

    Liebste Grüße

  2. kassiopeia Says:

    Hallo, du Liebe! Es passiert gar nicht so viel. Wir bleiben wo wir sind und doch wird alles anders… :) Das Stück zu Hause könnte ich nie aufgeben, solange man es uns erlaubt, bleibt es eine Herzheimat! :)

    PS: Und Fernweh plagt mich das erste Mal in meinem Leben so dauerhaft und mit einer Wucht, die ich nicht kannte <3

  3. frl_mieke Says:

    Ich hab ja schon seit vielen Wochen so ein Bild von Euch im Kopf.Ihr kauft euch einen Bus,zumindest einer von Euch macht den dafür leider notwendigen Führerschein und dann gibts kein Halten mehr … :)
    (Würde zwar ein kleines Vermögen kosten,aber cool wäre es schon … Familie H. on tour)
    LG