Sonntagsfreuden

Ich stand erfreulicher Weise gefühlt (zwischen drin lesen, essen und spielen- nur ganz prima vorm Putzen und der Wäsche drücken) den ganzen Tag in der Küche.
Ich habe heute Franzbrötchen, Bananen- Nutella- Muffins nach Art Frau Antonsmann gemacht und Zwetschgen- Marillen- Apfel- Streuselkuchen. Später gab es dann noch eine Bouillabaise und ein Zitronen- Thymian- Honig Hühnchen aus dem Ofen.
Auch wenn ich dann am Ende irgendwann keine Lust mehr hatte und ziemlich müde und ko war, hat mir das viel Spaß gemacht.

Das Tochterkind war heute mit ihrer (Paten-) Tante allein im Augsburger Zoo und im Anschluss noch allein mit Nachbarskindern auf dem Spielplatz.

Die Jungs genossen das Alleinsein und Papa auf dem Spielplatz in Emils Mittagspause und verschlangen im Anschluss große Mengen Backwaren.

Emil wurde heute viel von seinem Papa bespaßt, weil Mama soviel in der Küche rum stand.

DSC_4162

Abends waren alle zusammen in der Wanne- ja das geht noch- und ich packte schon mal die erste Schultasche mit den erst am Wochenende gekauften, weil gebrauchten Utensilien. Die zweite Klasse ruft. (Die dritte auch, aber die packe ich erst morgen.)

Nach einer Idee von Maria.

Comments are closed.