12 von 12 im September

Nach sechs Wochen Ferien begann heute die Schule und für unsere Kinder somit auch der Kindergarten. Wir haben nun ein Kleinkind daheim, im Kindergarten ein Mittel- und ein Vorschulkind und in der Schule einen Zweit- und Drittklässler.
Die Stimmung war heute morgen ganz komisch, bei mir wie auch bei Emil, als wir zwei allein zurück blieben. Emil war total unruhig und fand sich dann später mehr wieder, als seine Geschwister nach Hause kamen.
Zoe fuhr heute das erste Mal allein hoch in die Altstadt und feierte mit ihrer Freundin deren Einschulung, während wir den Nachmittag zu Hause verbrachten.

Zu sehen sind die Aufstellung für ein gestelltes Foto und was daraus wurde, der verwaiste vorher aufgeräumte Flur, das Kind das binnen Sekunden auf mir einschlief, Ben der Himbeeren auf seine Finger steckte, mein aktuelles Buch, meine Jungs im Nachmittagsprogramm, ein Emil der alles durch die Gegend schiebt, ein Kunstwerk von Ben (Luftballon!) und Ben.

4 Responses to “12 von 12 im September”

  1. frl_mieke Says:

    Ach Du, ich vermisse Euch, ohne Euch je in echt gesehen zu haben!
    Das sind soo schöne Bilder.Ich sitze hier gerade und bin gerührt, hab ein flaues Gefühl im Bauch und denke wieder, wie schade, dass es nicht geklappt hat vor ein paar Tagen(die mir schon wieder wie eine kleine Ewigkeit erscheinen, so zurück im Alltag).
    Ach Du … ich kann nur leise in mich rein seufzen und hachzen.
    Danke für die schönen Bilder aus Eurem wahren echten Leben! :)
    Liebste Grüße

  2. kassiopeia Says:

    <3 So liebe Worte von dir! Ich dank dir so!

    Ich fand es auch total schade, aber ich konnte dich so gut verstehen und ich bin zuversichtlich, wehe wenn nicht! :)

  3. Schwesterherz Says:

    Ben ist ja so hübsch …Mädchenschwarm :-) ab wann wird eigentlich Emil in den Kindergarten gehen ?!

  4. isabella Says:

    wenn ich deine kinder so im reigen stehen sehe, macht mich das glücklich. schön, dass die welt so tolle mensch(l)e(i)n hat <3

    ihr seid so süß!