Der Wurm drin

Ich weiß nicht genau, wann es anfing, aber irgendwie passiert im Moment soviel blödes Zeug bei uns.

Ein Kind fiel auf die Schneidezähne so unglücklich, dass nach zwei Wochen zahnärztlichen Abwartens, eine Spange folgte, um die wackelnden Zähne wieder in Form zu bringen, derweil darf das Kind nichts abbeißen, aber kauen und bis auf weiteres dürfen wir noch weitere drei Mal alle zwei Wochen zur Kontrolle kommen. Bei einem Termin stellte sich heraus, dass das Allerkleinste Karies an den oben Zähnen hat, was nun dazu führen könnte, dass er unter Vollnarkose behandelt werden muss. Aber ich hole im Moment noch weitere Meinungen ein. Und weil wir so gern unsere Zähne angucken lassen, braucht ein anderes Kind eine Zahnspange, ich hab gestern den Vertrag unterschrieben. Viele, viele, viele Termine mit Zähnen. Es läppert sich halt.
Dann wurde ein großes Kind falsch geimpft. Man meint ja immer so etwas passiert nicht, ist es aber doch. Gott sei Dank kein Lebendimpfstoff. Aber ich sorgte mich sehr und schlief schlecht.
Jetzt gab es letzte Woche die Offenbarung, dass der Mann und ich einen Fehler beim Elterngeld gemacht haben, nun dürfen wir das gesamte Geld zurück zahlen. Dummheit schützt vor Strafe nicht.
Und weil ein Unglück selten allein kommt, ist unser Trockner am Wochenende verstorben. Wir versuchen ihn wieder zu beleben, aber das ist aktuell gar nicht witzig, so ganz ohne zu sein.
Und um ein bißchen Abwechslung mit hinein zu bringen, vergaß ich gestern meinen Schlüssel, was dem Mann eine Fahrt quer durch die Stadt nach Hause schenkte, wo er uns errettete. Heute lief ich dann los und merkte, dass meine Tasche zu Hause geblieben war. Also lief ich zurück, um sie zu holen und verpasste so meinen Bus. (Ironie dabei ist, dass ich vorher noch überlegt hatte zu laufen, damit ich mal ein bißchen mehr frische Luft hätte. Ich lief dann genug.)
Ich habe nun ein klitzekleines bißchen Angst, davor in den nächsten Tagen eins der Kinder irgendwo zu vergessen, davor was als nächstes kaputt geht oder wer noch Geld von uns will, (außer die Schule) und sorge mich auch überdurchschnittlich um die Gesundheit meiner Familie. (Blöd dabei ist, dass der Mann am Wochenende nicht zu Hause sein wird… AHHHHH!) Komische Wochen sind das. Und ich bin auf der Hut.

5 Responses to “Der Wurm drin”

  1. Katharina Says:

    Oje. Ein klassischer Fall von „ein Unglück kommt selten allein“. Ich wünsch Euch, dass die blöde Phase ganz schnell vorüber geht!!

  2. fishly Says:

    Das Schlimme ist ja immer, dass das ganze auf-der-Hut-sein es meist noch schlimmer macht. Abstellen kann man das aber auch wieder nicht. Ich hoffe sehr, dass ihr die Talsohle erreicht habt und es wieder aufwärts geht.

  3. kassiopeia Says:

    Danke euch beiden und genau ich weiß, lauern tu ich auch nicht direkt, ich versuche nur anzunehmen, dass es das vielleicht noch nicht war, mehr nicht! :)

  4. Jenny Says:

    Ich drücke euch auch die Daumen, hoffe, dass es besser wird, und sich einiges irgendwie doch zum Guten wendet.

    Das mit dem Elterngeld irritiert mich etwas – gibt es da keinen Ausweg? Alles zurückzahlen wegen eines Fehlers, obwohl der Anspruch besteht, klingt ja doch sehr ungerecht …

    Liebe Grüße aus Berlin
    Jenny

    (Ich denke durch das viele Lesen immer mal wieder an dich und euch!)

  5. Schwesterherz Says:

    Vielleicht tröstet es dich das bei uns auch die Woche Stress war. Lohnsteuer nachreichen. Zainabs Unfall Anfang der Woche. Noch mehr Papierkram mit dem Mann ist auch noch nicht vorbei. Ja bei uns reicht das wir sind nur drei ^^

    Das Elterngeld dürft ihr aber in Raten zurück zahlen ?!

    Erinnere mich an meinen Sturz und damals bekam ich eine Schiene aus Kunst Stoff sah dann aus als hätte ich einen Kaugummi an die Zähne geklebt.

    Bei dir kommt jetzt quasi Stresslevel 3 Schulkinder…

    Ich drücke dich