Sonntagsfreude

An diesem Sonntag gab es nur eine allergrößte Freude, nämlich die Wiederkehr des besten Vaters meiner Kinder am frühen Sonntagabend nach einem furchtbaren Wochenende.
Fruchtbar waren weder die Kinder noch die Zeit mit ihnen, eher das Vorbereiten des Geburtstags ohne den Mann in meinem kranken Zustand (und dem von Emil), den ich erst bemerkte, als der Mann schon über alle Berge war. (Dazu gesellte sich ein Zwischenfall mit Tom draußen auf der Straße.).
Nachdem ich Freitag schon etliche Cookies für meine Kinder als Überraschung und die Kinder und die Feier im Kindergarten gebacken hatte, folgten am Wochenende eigentlich nur noch 36 Krümelmonster- Muffins für den Geburtstag, 12 Heidelbeer- Muffins für den Eigenbedarf und ein Mini- Regenbogenkuchen mit weißer Schokoladencreme für unsere Kinder, ebenfalls als Überraschung für den ich bescheuerter Weise Samstag bis Mitternacht in der Küche stand.
Ich war fix und fertig und dann einfach nur erleichtert, als er endlich wieder da war und wir am Abend alles für Bens Geburtstag fertig hatten.

Nach einer Idee von Maria.

Comments are closed.