10. Hochzeitstag

Wir hatten in diesen Jahr wieder das unheimliche Glück, dass meine Schwiegermama erneut auf die Kinder aufpasste, diesmal sogar auf den Kleinsten und wir uns für zwei Nächte/drei Tage wegstehlen dürften, um allein und zweisam unseren 10. Hochzeitstag zu feiern! Zweistellig!

Es kippelte bis zum Schluss, ob wir fahren könnten oder nicht. Emil hatte ein paar Tage vor der Abreise einen fiesen Pseudokruppanfall, was mich zusätzlich nun nicht voller Leichtigkeit fahren ließ, hängt er doch eh so an mir, wird immernoch nachts ab und an wach und mag dann nur auf oder neben mir liegen. Aber ich hatte Vertrauen, wusste alle sind in sehr guten Händen, sie ist und bleibt ein Profi- obwohl mich das mit dem fehlenden großen Auto echt nervös gemacht hat, was Quatsch ist, denn ich bin manchmal auch allein mit allen und hätte auch kein Auto :)

Wir hatten wirklich schöne, aber auch total anstrengende Tage und freuten uns am Ende mehr auf zu Hause, als auf noch neuere Abenteuer- so muss das sein, wenn man dann gern nach Hause kommt. :)

So und nun bin ich wieder daheim und ein Drittel meines Lebens verheiratet, klingt ein bißchen irre. Aber es macht mich sehr stolz und glücklich! <3 Nach wie vor ein toller Mann an meiner Seite! :)

3 Responses to “10. Hochzeitstag”

  1. Ansku Says:

    Ach Ihr <3

  2. Ramona Says:

    Alles Liebe Euch beiden <3

  3. kassiopeia Says:

    Dankeschön!!!