36+3

Weil die Woche schon so voll ist und meine Schwiegermama (meine Hebamme) am Wochenende in den Urlaub fährt, bin ich dann heute ohne Termin mal zum Frauenarzt gehüpft. Also extra früh aufgestanden, um den Betrieb nicht unnötig aufzuhalten und eine der Ersten zu sein.
Dann gleich am Empfang die Info bekommen, dass meine Ärztin gar nicht da ist, weil ihre Tochter krank geworden wäre, aber dafür sei ihr Mann da- kein Problem. Dann die zweite Info, heute nur Vorsorge, Schall kostet 20 Euro extra, falls ich einen möchte. Nein, danke.
Das letzte Mal war ich offiziell in der 28. Woche dort. Das Krankenhaus hat nicht eine Zeile ausgefüllt für die Zeit, die ich dort war. Und meine Schwiegermama und ich haben zwar in der Zwischenzeit CTGs geschrieben und einmal Vorsorge gemacht, aber leider auch nicht notiert. (Und ich hatte keine Lust bei einer möglichen Kontrolle im KH dafür vollgemeckert zu werden, alles schon erlebt.)
Also das Übliche: Urin, Blutdruck, Gewicht und Blutabnahme. Wobei ich eigentlich hauptsächlich wegen Letzterem da war. Denn das Blatt ist wichtig für die Entbindung, fehlt es, wird einem unter Wehen Blut abgenommen, mag ich nicht haben. Im Anschluss hatte ich mein erstes CTG in der Praxis. Was total nervte war der Knopf, der die Wehen aufzeichnete, weil er immer wieder abploppte. Als das von mir so angelegt war, dass es endlich hielt, hatte ich drei nette Wehen und wurde auch schon wieder abgestöpselt.
Dann saß ich nur kurz vorm Arztzimmer und durfte schon auf die Liege. Gebärmutterhals wäre noch da, was ein Witz ist, wenn man bedenkt wie viel Sorgen ich mir vor vier Wochen gemacht hatte. Als ich das erwähnte, guckte mich der Arzt fragend an: „Wo war ich wann wieso?“ Es wäre lustig, wenn es nicht irgendwie traurig wäre. Ein fingerbreit wäre der Muttermund nun durchlässig, aber das heißt ja nun mal absolut gar nichts. Bei Noah der zu früh kam, war es um diese Zeit genauso wie bei Tom, der 9 Tage zu spät kam. Und er fragt auch sofort, wann die anderen Kinder gekommen wären. Was bei mir ja ein bißchen interessant ist, einmal früh eingeleitet 37+0 mit Blasensprung, Wehen und allem drum und dran, zwei kamen zu spät, 41. und 42. SSW und zwei in der 40.SSW nahe am Termin. Suchen Sie sich was aus! Da gibt es kein Muster, nichts. Als er dann sagte, ich könnte in zwei Wochen kommen, spürte ich wie mein Herz eine Etage tiefer rutschte. Natürlich bin ich erleichtert, weil ich nicht nächste Woche schon wieder kommen muss, aber dafür dass wir so unter Anspannung waren, so unter Druck, sich niemand daran erinnern kann, weil es nirgends steht, aber auch schon gar kein Thema mehr ist, nimmt mich ein bißchen mit und ist so typisch. Hinzu kommen fiese Schmerzen beim Laufen, aber auch hier muss ich durch. Ich hab Sehnsucht und auch wenn drei Wochen nicht mehr nach so viel Zeit klingen mögen, irgendwie ist es das ja doch. Wochen voller Termine. Eigentlich ist mir mehr und mehr nach Rückzug und Einigeln, stattdessen gabs eine Mail, in der einen Klasse gäbe es Läuse, also nachher Kontrolle beim Kind und mal bitte Daumen drücken! Das wäre so ziemlich das Letzte was wir jetzt bräuchten und leider belasten mich solche Kleinigkeiten im Moment mehr, als sonst- eben weil halt.
Vor lauter Frust bin ich dann die halbe Strecke nach Hause gelaufen, etwas was mir ja auch verboten war vor Wochen. Und habe selbst in meinen Mutterpass geschrieben. Soweit der Stand der Dinge. Ich versuche eine gute Mama zu sein und nicht zuviel herum zu quengeln. Und den letzten Traum zu verdauen, Anton wäre zu früh gekommen und war so winzig, dass kann man sich nicht vorstellen…

5 Responses to “36+3”

  1. BeniMueller Says:

    Ich lese Dich so gern,egal ob bei Twitter oder hier im Block. Du bist eine tolle Frau und hoffe Du wirst bald erlöst,leider kann man nicht planen,wann Zwerge sich auf den Weg machen. Wir denken an Dich,sei lieb gegrüsst aus Dresden. Ich und die 5 Kids.😉🍀👍

  2. FrSchnütchen Says:

    du bist eine gute Mutter!
    lass dir da ja bloss nix einreden!
    und quengeln ist erlaubt, besonders jetzt und bei dir …
    ich wünsch dir was …
    alles Liebe
    <3

  3. geologenkinder Says:

    :-) alles gute und wenn die wochen voll mit terminen sind, dann vergehen sie zum einem schnell und zum anderen paßt da ein Baby mal eben bekommen doch gar nicht dazwischen.

  4. Levistica Says:

    Oh man – ich hätte mich so aufgeregt! Nach dem Stress im Krankenhaus dieses Herunterspielen. In den letzten SW-Wochen ist die Gefühlsachterbahn das Letzte was man brauchen kann, und das natürlich von Leuten die von Berufswegen aus Schwangere betreuen…
    Naja – wenn man das Würmchen im Arm hält ist alles vergessen :) Ich freue mich so!

  5. kassiopeia Says:

    @BeniMueller: <3 Danke!

    @FrSchnütchen: Dankeschön, du Liebe!

    @geologenkinder: Nein, nein! Wenn Anton da wäre, wären es nicht mehr meine Termine :) <3

    @Levistica: Ich bin so so aufgeregt! <3