„Haste mal 10 Cent?!“

Wir verlassen zu Dritt das Haus, die beiden Großen und ich. Da wir zwei verschiedene Ziele haben, beginne ich in den Weiten meines Geldbeutels nach Kleingeld zu kramen, erst befördere ich einen Euro für den Spint zu Tage und überreiche ihn feierlich dem Tochterkind dann: „Hat einer von euch noch 10 Cent? Ich hab nicht mehr genug Kleingeld für meine Fahrkarten.“- „Nein“, murmelt die Tochter, doch der große Sohn verkündet stolz er sei sich sicher noch ein 10 Cent Stück zu haben und findet es tatsächlich. „Ich geb es dir nachher wieder, versprochen!“, sage ich noch. Und das geliebte Kind sagt: „Brauchst du nicht! Du bist doch meine Mama! Und außerdem gibst du mir Taschengeld! Das kannst du behalten!“

Diese Geste fand ich so unbeschreiblich schön, ich wäre bereit gewesen dem Kind gleich noch einmal Taschengeld zu geben, wenn ich nur Kleingeld gehabt hätte. Und als ich abends wieder flüssig war, ließ sich das tolle Kind wirklich nicht davon abhalten meine geliehenen 10 Cent nicht anzunehmen. Er weigerte sich vehement. Und ich ließ ihn dann auch und freute mich still und heimlich. :)

2 Responses to “„Haste mal 10 Cent?!“”

  1. Levistica Says:

    <3

  2. kassiopeia Says:

    Awwww