Elternabendliche Kindergartengefühle

Heute bin ich vier Mal in den Kindergarten gefahren und wieder zurück nach Hause. Das letzte Mal am Abend zum ersten Elternabend der neuen Kinder, darunter ist eben auch wieder unsere Familie. Wir starten Mitte September dann mit dem fünften Kind die Eingewöhnung, das neunte Kindergarten- Jahr in Folge. (Irgendwann wird sie dann wirklich mal vorüber sein diese Kindergartenzeit.)
Vorhin in der unteren Garderobe hielt ich kurz inne. Dort begann alles mit der Großen, fast acht Jahre ist das her. Klitzeklein war sie damals und alles so neu und aufregend. Aufregend ist es immer wieder gewesen. In dieser Garderobe unten hab ich jetzt ein Jahr pausiert. Ganz unwirklich wie viel Zeit ich dennoch dort verbracht habe, wie viel ich dort erlebt habe, gefühlt habe. Auch hingen dort drei Jahre jeweils die Sachen von Noah und Tom, Noah in der anderen Gruppe, Tom hatte mit Zoes Abschied in die Schule ihren Haken für seine Sachen einfach übernommen. Fünf Jahre insgesamt habe ich nie das obere Stockwerk gesehen, es sei denn ich hatte mich verirrt. Mittlerweile fühlt sich das alles ganz weit weg an, als hätte es diese Zeit schon fast gar nicht gegeben, dabei ist es gerade bei Tom erst weniger als ein Jahr her. Jetzt sind wir im dritten Jahr oben in der Gruppe und Emil wird das einfach weiter fortführen bis vermutlich Anton in zwei Jahren folgen wird… So geht es einfach immer weiter und ich bin schon total gespannt wie es Emil ab September gefallen wird ein Kindergartenkind zu sein, das erste Abnabeln von zu Hause :)

Comments are closed.