Weil man das so macht… Oder eben nicht.

Als wir das Freibad verließen, begann ein schöner warmer Sommerregen. Und ich glaube wir waren richtig gut drauf, als wir zu Hause ankamen, schmissen alles irgendwo hin und machten uns ans Kochen. Wobei mir auffiel, dass uns eine Zutat fehlte, weswegen der Mann noch mal los radelte. Aber er hatte auf dem Macbook Clueso angemacht und so ließ ich mich treiben ins eine oder andere Stück. Irgendwann machte ich mir „Out of Space“ an und jedes Mal, wenn ich es höre bekomme ich eine Gänsehaut. Nicht nur weil einer unserer Söhne diesen einen Vornamen trägt, sondern weil ich damit so viel verbinde. Nils hörte dieses eine Album ein Jahr bevor es für mich interessant wurde und als diese Schwangerschaft mit Tom so unrund lief mit vorzeitigen Wehen in der 16. oder 17. Woche brauchte ich was zum Durchhalten. Aber nicht mal daran dachte ich, es ist dieses Gefühl gegen alle Widerstände. Auf der einen Seite liest sich „unsere Geschichte“ bestimmt einfach, aber das war sie ja nicht. Sich für diese Kinder zu entscheiden war nicht einfach, immerzu habe ich mich hinterfragt, irgendwas konnte ja nun überhaupt nicht mit mir stimmen. Das war ja nicht normal, sowas macht man ja nicht. Man heiratet auch nicht jung und schon gar nicht bekommt man Kinder ohne eine Ausbildung. Dennoch war das genau mein Weg, für mich das Richtige und ich bereue gerade diese Entscheidungen meines Lebens überhaupt gar nicht. Worauf ich also hinauswollte ist, dass wenn ich dieses Lied höre, ist das quasi meins, es bestärkt mich in meinem Tun und ruft eigentlich nur ein Lächeln hervor.

„Spiel‘ da nicht mit bei eurer Show für viele bin ich nicht bei Trost
doch das Gefühl beflügelt mich und keiner kommt und zügelt mich“ Clueso

3 Responses to “Weil man das so macht… Oder eben nicht.”

  1. frl_mieke Says:

    Genau so ist es, meine Liebe.
    Du hast so vieles ganz anders gemacht, als „man“ das eben so macht und genauo das macht Dich aus.
    Mainstream kann ja jeder, aber es müsste so viel mehr Menschen geben, die einfach ihrem Herzen folgen und am Ende dann für ihren Mut belohnt und für all die Widerstände entschädigt werden durch eben solche Momente – Musik an, geliebte Menschen wuseln nach einem perfekten Tag durchs Haus und die Gewissheit -alles richtig gemacht, wie wirs gemacht haben.So und nicht anders.

  2. kassiopeia Says:

    <3 Du Liebe! Denke gerade wieder so viel an dich! DANKE!

  3. isabella Says:

    Es liest sich vielleicht einfach, ja. Aber das war es bestimmt nicht, das glaub ich dir. Eben auch weil du viel hinterfragst, dir Gedanken machst und abwägst und weil das Leben sowieso noch dazu so seine Hürden hat. Ich finde euren Mut, den ihr schon so jung hattet lebensbejahend und positiv und bewundernswert. Es ist nun mal eine Seltenheit. Und nicht nur euren Mut diese Familie angefangen zu haben, sondern dass ihr dieses Leben mit seiner ganzen Tragweite Tag ein Tag aus, meist gemeinsam mal auch jeder für sich bestreitet mit so viel Kraft und Energie und Liebe. Du denkst dir sicher ich übertreib manchmal. Für euch ist das euer ganz normaler Alltag. Für mich ist das Wahnsinn, weil ich mir gar nicht vorstellen kann, wie das ist wenn einer der Eltern krank oder nicht anwesend ist. Ob andere euch nicht ganz bei Trost finden, ist egal. Jeder der euch kurz kennengelernt hat, weiß dass ihr intelligente, selbstreflektierte, offene Eltern mit großem Herz seid, denen man absolut viele Kinder zutrauen kann und darf. Und wenn ihr so viel Liebe geben könnt und wollt, warum denn nicht? Ich glaub auch gar nicht, dass jemals einer an euch zweifelt. Die die kritisch sind, denen habt ihr wohl maximal ihr Weltbild etwas zerrüttet und wissen selber nicht ganz wie sie damit umgehen sollen :) Weil eigentlich schafft man ja so viele Kinder nicht. Und eigentlich ist dann die Bude nicht ordentlich, die Mutter nur überfordert usw. Das ist in den Köpfen halt leider so drin. Ihr irritiert halt einfach :)) Und das find ich so gut. Du wirst vermutlich noch viele irritierte Blicke oder Kommentare hören. Wir haben ein paar mal den Versuch gestartet vor längerer Zeit. Jetzt haben wir immer noch hie und da den Wunsch nach einem Kind. Aber irgendwie trauen wir uns so recht nicht mehr :) Da sieht man, was für einen Mut das braucht. Wieder etwas was ich dir schon so oft geschrieben hab. Aber ich finde euch einfach wirklich cool :-)