Tag 15

Meine Gedanken schweiften heute immer wieder zu dem Tag vor einem Jahr, als ich mittags noch beim CTG im Krankenhaus war, in dem eine liebe Hebamme mich in Empfang nahm, während der Mann sich an den (Sonntags-) Schweinebraten wagte…
Ich war so unruhig an diesem Tag, aber dass es wirklich losgehen könnte war weit weg, würde ich sagen, auch wenn man schon Wehen sehen und fühlen konnte, die ich aber hauptsächlich als Schmerzen wahrnahm. Das Wetter war genau wie heute, mild und windig, erinnerte mich an die Ostsee, die ich so sehr herbei sehnte- auch genau wie heute.
Je später es wurde, desto unruhiger wurde ich und ich konnte die Schmerzen nicht einschätzen, erinnerte mich an eine andere Geburt und wenige Zeit später, der kleine Mensch hatte gewartet bis der Geburtstag meiner Mama vorbei war, platzte mir das allererste Mal die Fruchtblase und dann ging alles eher schnell und es war nun so klar, dass das Warten vorüber war…
Ich erinnere mich an die Aufregung und trotz der Sorge ob alles gut wäre und bleiben würde an diesen Zauber, den die Ankunft eines neuen Menschen einfach mit sich bringt.

Heute durfte ich wieder unseren Sohn beobachten, wie sehr sich sein eigener Wille, sein ganzer Charakter in den letzten Tagen noch einmal präsentiert, wie viel er ins so kurzer Zeit noch einmal von sich Preis gegeben hat, er öffnet sich und dadurch wird die Liebe und Nähe nur noch mehr. Heute hielt ich diesen kleinen Menschen auf dem Arm, nachdem wir ganz oft gerutscht waren, weil er es so so schön fand und seinen blonden Haare wehten im Wind, er kniff die Augen zusammen, wenn die Sonne ihm ins Gesicht schien ab und an. Ich wünsche diesem unserem Kind nur das Allerbeste für das kommende Lebensjahr, das fühlte ich heute in diesem Moment. Bedingungslose Liebe, Dankbarkeit und Zuversicht, einfach nur Freude aus dem Bauch heraus für dieses gewachsene Wunder in meinen Armen, dass sich vor einem Jahr mit braunen Haaren wohlgemerkt seinen Weg auf die Welt zu uns bahnte, in ebendiese unsere Arme…

Und wir dürfen wieder dabei sein, wenn eine neues Leben (weiter) wächst, das ist so ein Geschenk. Jedes Mal von Neuem und immer wieder!

3 Responses to “Tag 15”

  1. Gabriela Says:

    Ich kann es auch kaum glauben, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist! Ich wünsche euch einen wunderschönen Geburtstag und gratuliere auch dir als Mama, dass du ihm das Leben geschenkt hast, und durch deine Liebe seither jeden Tag ein wenig neu! Alles Gute, kleiner grosser Mann! Gabriela

  2. barbara Says:

    das war ein wundervoller tag- vor einem jahr! unvergesslich

    besonders an diesem geburtstag bei euch in gedanken!!

    herzliche grüße

    barbara

  3. isabella Says:

    So schöne Worte! Ich wünsche euch einen schönen 1.Geburtstag und alles Liebe.