les moments

Das Meer holt sich den S(tr)and zurück! 💙
Ich war in diesen Ferien so wenig schwimmen, es lag an der Kälte (wir sind wohl die einzigen in Deutschland, die in den letzten zwei Wochen auch gefroren haben 😅), den Steinen und Muschelsplittern beim Reingehen, meinen wunden, kaputten Füssen und/oder dass ich mehr Verantwortung fühlte… heute wollte ich wieder rein mit meinen beiden Wasserratten und es waren schon so hohe Wellen, die mich mühelos umrissen, ich kam gar nicht rein und dann lag ich zwischen Muscheln und Steinen, wurde immer wieder überrollt und dachte „Na gut, dann ist das heute hier deine Grenze, du hast es versucht, es soll nicht sein. Es ist okay.“, dann kam Ben gab mir seine Hand und sagte: „Doch du schaffst das, Mama!“ Und Zoe meinte auch, „Hier ist schon Sand, du schaffst das!“ Was soll ich sagen?! Die Macht der Worte, ihre Zuversicht, ich habs rein geschafft, gab mich den Willen hin, wurde plitschnass, wurde um- und mitgerissen und kam später sogar (mit Hilfe) besser aus dem Wasser als befürchtet. Das hat mich heute so umgehauen, mehr noch als die Wellen. Wie kraftvoll unsere Worte und Gesten sind und wieviel mehr Wert ein „Doch das schaffst du…“ als ein „Du musst aber…“ ist… 💙

Mein heutiges Lieblingszitat aus meinem bisschen Buch (weil Packen, Putzen, Einkaufen, Auf- und Zusammenräumen) war: „Was siehst du?!“- „Eine Bühne ohne Ton.“

Instagram