les moments

Uffz, was ein Tag. Nach einem Berg Arbeit gestern, morgens Noah auch in ein Schullandheim verabschiedet, Tom mit seiner Klasse in der Volkssternwarte, um Astro Alex Start mitzuerleben, Ben war vormittags mit der Klasse im Freibad und den wollte ich da um 12.15Uhr abfangen und weil abends Gewitter angekündigt war, dort bleiben. Deswegen bestand mein kurzer Morgen, aus Packen und Zusammen räumen und ich musste alles allein tragen, nicht wie sonst, wo die Grossen lieb mithelfen, ausserdem hatte ich bissl Bammel nur mit den vier Kleinen im Freibad zu sein, bis Tom später am Nachmittag dazu käme und wirklich gross ist er mit seinen 10 ja auch nicht. Ich flitzte also super früh hier los und watschelte zur Bücherei, um Zoes Bücher abzugeben und war trotz allem erst 11.35Uhr am Kindergarten, statt normaler Weise 12Uhr. Ich war müde, mir war heiss und mir fiel ständig was aus meiner Kinderwagen- Packesel- Burg. Dann fiel Anton vorm Gartentor des Kindergartens und währens des Tröstens fuhr unse letzter Bus weg, um rechtzeitig am Freibad zu sein, Abholzeit war dort 12.15Uhr. Ich war kurz am Heulen und raffte alle Kraft und meine tollen kleinen Jungs zusammen und wir flitzten in der prallen Sonne und schwer beladen hoch den Berg in die Alstadt um dort zu versuchen noch den Bus 12Uhr zu bekommen, den ganzen Weg laufen war dank Baustelle unmöglich und bei der Wärme auch beschwerlich. Halb tot kam ich dann da oben an und war so dankbar um diese Kinder, auf die man immer bauen kann und jeden Scheiss mitmachen, belohnt wurden wir auch, der Bus kam und wir betraten das Freibad um 12.15Uhr auf den letzten Drücker. Ben hat sich erstmal sichtlich gefreut und wir bauten unser Lager auf. Zelda schlief noch und ich genoss kurz den Moment der relativen Ruhe mit drei Kindern bis Ben zwar mit Essen, aber auch einem Splitter im Fuss kam. Also pulte ich da ewig rum und ergänzte meine „Freibad- Packliste“ um das Wort Pinzette, nach Pflaster, Messer und Zwiebel. 🙈 Zelda wurde wach und wir nutzten das erste Mal ihre neuen Schwimmflügel, ich allein mit drei Nichtschwimmern im Wasser. 🙈 Zelda wollte bald wieder raus, ihr war kalt, also sahen wir den Jungs noch etwas zu. Ben bekam ich derweil..

Instagram