les moments

Unser Tag in Bildern… nach einer durchwachten Nacht, Lilou hielt mich über zwei Stunden auf Trab, wachte ich etwas platt auf, kam gut in den Tag und konnte sogar meine Sporteinheit machen vor dem Frühstück, doch dann bekam einen Rappel, wie ich heute nur alles schaffen soll, was ich mir in den Kopf gesetzt hatte, neben weinender Lilou schnell noch was im Netz zu ordern, war schon mal nicht so schön #undallesgleichzeitig Ich wünschte dann immer, ich könnte nach all den Jahren mit Stress besser umgehen, dann gabs noch Sorgen, denn das Elterngeld liess bisher auf sich warten und das findet das Konto nur so mässig, und eigentlich steht da doch ein Geburtstag ins Haus! Also noch weiter schnell dies und das bestellen, Frühstücken und schnell allen Kindern die Zähne putzen, damit die fünf ältesten Kinder endlich los können, denn mittlerweile war es fast 12Uhr, es zog sie zur Buchhandlung, das neue Gregs Tagebuch kaufen und zur Bücherei, und nebenher Spielzeit sammeln … ich wurde irre zwischen, Tisch abdecken, kurze Zeit später wieder eindecken, Einkaufslisten durchgehen, Kinder wickeln und die Kleinen anziehen für den Garten, schnell die Gartentür abschliessen, damit keiner abhaut, während ich stille, währenddessen überlegen was wir essen und wie ich das am sinnvollsten und stressfrei organisiere, Lilou trösten und Tragen, neue Maschine Wäsche anmachen und Essen kochen (Zitronen- Thymian- Huhn) und Wäsche falten und Keksteig vorbereiten, damit wir in der Zeit bleiben und nebenher Spüli aus und einräumen, Handwäsche was nicht rein passt, Choco Crossis mit der Großen machen, Suppe vorkochen, mit dem Mann schreiben, Duschen und alles abendfertig machen koordinieren und so weiter und so fort… Zaubermomente: die Großen laufen extra alles an Weg, damit Emil mit gehen kann, die Kleinen sind im Garten und luken durch die kaputte Gardine, die Kinder kichern sich einen ab wegen der Kacki- Kekse… und zocken friedlich(!)… bis auf eine kleine Ausnahme… und diese Crossies sind leider lecker 🙊

Instagram