les moments

Der gestrige Tag war noch explosiv 🙈, mein kaputter Ehering war dann nach meiner Brüllattacke die Krönung, nachdem ich mir den Fuss an der Treppe geprellt hatte, der heutige Tag startete etwas holprig, aber war sehr viel besser. Der Nachmittag war ein Traum. Geht mir übrigens oft so, an Tagen an denen ich auf eine Auszeit hoffe und sie nicht bekomme gibt es Krach und Weltuntergang, wenn ich wie ein irres Duracellhäschen durch den Tag hechte ist alles paletti, wer braucht schon Pausen? 🙈🤣
Nachdem ich mich dagegen entschieden hatte zur Rheumatologin zu fahren, Nils den Termin für mich (fail!) abgesagt hatte, meine vierteljährliche Kontrolle- aus Gründen, traf ich eine weitere Entscheidung, weil ich geknickt war, aber kam wieder etwas in die Spur zurück, vormittags hatte ich meinen Sport machen können zwischen all den täglichen Todos und mittags habe ich ein Zeitfenster nutzen können zwischen Öffnung des Hallenbads und den gefühlten drölfzig Calls des Mannes im Homeoffice und war Schwimmen 🎉- auch wenn es eine Speedauszeit war- 1km/40 Bahnen in 32Minuten- tat es gut das geschafft zu haben! Und wie!
Am Nachmittag fuhr Nils dann zu Google und ich bekam Unterstützung durch die Schwiegermama, damit ich mit einer Sozialpädagogin von der Frühförderstelle sprechen konnte, (was dann schlau war meine Kräfte des Tages so eingeteilt zu haben,) alles sehr gut und wichtig, aber auch anstrengend, konzentriert sein, sich alles merken, nicht verzweifeln, bei sich bleiben gerade, wenn es um bestimmte Ideen geht und ein Ziel bzw viele kleine Ziele für mich selbst bzw das Kind ausmachen… das alles auf keinen Fall vergessen, bündeln und später an Oma und den Papa weiter geben.
Danach brachte ich -nachdem Oma Anton ins Bett gebracht hatte-, den Rest der Bande ins Bett und sitze seit 22Uhr auf dem Sofa… 💕 Und lasse sacken und schaue Fern und machte Übergabe mit dem Mann und überhaupt 😅 Danke für die vielen lieben aufbauenden Worte! 💕

Instagram

Kommentare deaktiviert für les moments