Von wunderbaren Menschen

Ich hatte Tränen in den Augen als klar wurde, dass dieser Wunsch doch noch in Erfüllung gehen würde. Ich war sprachlos und gerührt. Und ich hätte liebend gern gesagt, dass ich das nicht annehmen kann. Aber dann stellte ich mir Bens Gesicht vor, wie er reagieren würde. Wir hatten ihm gesagt, dass er zum Geburtstag leider doch kein Fahrrad bekommen könnte, denn durch diesen Schlag war klar, dass wir das nicht bezahlen konnten. Und es machte mich auch neben dieser unfassbaren Hilflosigkeit auch unfassbar -gebe ich zu- wütend, denn erst in der Woche vor dem Geburtstag hatte es wieder einen grossen Streit gegeben, wegen dieses einen fehlenden Rads. Da Noah sein eigenes Rad lieber Weise Ben oft zur Verfügung gestellt hatte, aber einfach nicht immer da war, es sich so oft überschnitt, gab es regelmässig Zank und Streit. Und nun hatte es mal wieder so richtig gekracht. Und war eskaliert. Also war ich auch unfassbar erleichtert und dankbar, dass das nun auch vorbei sein würde. Es hat mich einfach unfassbar gefreut und Ben auch. Und es bedeutet so viel mehr, es ist in einem Haushalt ohne Auto ein großes Stück Unabhängigkeit und Freiheit für unsere Söhne, dass sie einfach so (in Absprache :) ) jederzeit irgendwo hinfahren können ohne nach dem Busfahrplan gucken zu müssen oder uns nach Geld für oder nach einer Fahrkarte anhauen zu müssen. Ich könnte nicht froher sein. Und das Kind auch nicht. Also tausend Dank auch im Namen von Ben für dieses Zaubern an Berit. Ich weiss nicht, was du da getan hast. Aber du hast da irgendwas gemacht, nachdem ich klar und deutlich „Nein“ gesagt hatte. 😅 Danke an Claudia, Carola, Nikola, Anja, Sabine, Andrea, Susanne, Miss Jules, Andrea, Maria & Nadine- auch wenn ein paar eher zufällig darein geraten seid, ihr seht es passiert nur Gutes mit eurem Dank! 😘 #sichbeschenktfühlen

PS: Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen. Und habe halbwegs Worte gefunden für das Durcheinander an Gefühlen. 😅😘

Kommentare deaktiviert für Von wunderbaren Menschen