jour ordinaire

Der alltägliche Wahnsinn

  • Lockdown №2, Tag 28

    Heute wie gestern zog es die vier großen Kleinen und mich erstmal raus und Henry blieb beim Papa im Tuch (was schlau war, denn gestern mit minus 8Grad war es so vereisst, dass ich gleich mehrmals ausgerutscht und gestürzt bin auf dem Spielplatz und der Rodelfläche, heute dagegen wars traumhaft und wir wollten gar nicht mehr rein, ich brauch nur dringend ne Schneehose 😅). Raus gleich früh kurz nach 8Uhr, weil Emil, das kleinste Schulkind um 10Uhr seinen ersten Call mit den anderen Drittklässlern hat. Bis dahin bleibt der Papa so homeoffice bedingt bereits für die grossen Vier gleich mal in der Nähe. Perfekte Arbeitsteilung. Während wir draussen sind, ist es…

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 28
  • Lockdown №2, Tag 25

    Lockdown №2, Tag 25 Wir versuchen die Ferien gemütlich ausklingen zu lassen. Gar nicht so einfach, bei einem späten Frühstück, trug ich letzte Termine ein und wir versuchten gemeinsam raus zu arbeiten, wer wann in welchem Zimmer mit welchem Gerät am Montag bzw die kommende Woche am besten Arbeiten kann. (Zwei Jungs in einem Zimmer, einer im Teams- Call, einer parallel Gitarrenunterricht ist etwas ungünstig) In der Stoßzeit muss ich schauen, dass die Kleinen leise im Erdgeschoss bleiben und dabei kann ich nicht jeden Tag auf den Fernseher zurück greifen, auch wenn die Kleinen grad sehr anhänglich und kuschelig sind. Lilou geht manchmal gern Stiften und den Papa im Keller…

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 25
  • Lockdown №2, Tag 23

    Irgendwo bei Twitter las ich das Wort „Pandemüde“ und ich finde es fast passend. Fast, weil es für unsere Situation nicht ganz passt. Ich bin müde und ausgelaugt, laufe auf Stromsparmodus oder schon Notstrom, anders kann ich es kaum beschreiben.  Ich hänge durch und es fällt mir schwer mich zu muttivieren, ob es an den Nachwehen des Dezembers liegt, wo die Abende lang und die Nächte kurz waren? Am Weltgeschehen? Der Art und Weise wie man da draussen oder im Netz miteinander umgeht? Der Ton ist so unfassbar rau geworden. Daran dass ich nur noch weiss, wie meine Freundinnen aussehen, die die ich noch habe. Dass meine Gelenke wieder mehr…

  • Lockdown №2, Tag 21

    Lockdown №2, Tag 21 Wunderschönes Puzzle zum neuen Jahr gestern gelegt. Nach vielen Wochen wieder gemerkt, wie sehr ich es liebe mein Augenmerk auf Kleinigkeiten zu lenken, die Farbe zu betrachten und die Teile zu sortieren und nicht nur kurz zu schauen, sondern einem Bild einen langen Moment Aufmerksamkeit zu schenken... gestern Abend begonnen und beendet, erst kam Zoe, dann Zelda dazu und zu dritt waren wir flott fertig. Das hat Spass gemacht... ich bin ja oft so gehetzt im Alltag und mag gern alles auf einmal an einem Tag machen, also auch ein kleines Training für mich konzentriert nur eine einzige Sache zu tun... ohne mal schnell dies oder…

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 21
  • Lockdown №2, Tag 17

    Lockdown №2, Tag 17 Ein neuer Tag, ein neues Jahr... ein Pyjama- Tag mit viel Kuscheln, Kinderfilmen und Serien, wir haben mit den zwei neuen Memories gespielt, auf der Switch gezockt, gelesen und Reste vom Raclette gestern Abend verarbeitet, noch Soljanka und Tiramisu vernascht- und sind einfach angekommen, haben das alte Jahr und den langen Tag gestern losgelassen...

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 17
  • In 2020 war ich dankbar (da)für,…

    *unser neuntes Kind, das ich wie ich es mir immer gewünscht habe ganz komplikationslos und flott zu Hause gebären durfte *den Mann an meiner Seite, mit dem ich wieder ein Stück gewachsen bin und ich denke mit nur etwas mehr Energie könnten wir einander noch besser sehen und wertschätzen als wir es in den vergangenen Monaten schon getan haben und eben ganz besonders, wenn es ruhiger war *unsere neun Kinder, die in diesem Jahr aneinander, miteinander und jeder für sich nicht nur in Zentimeter gewachsen sind *die Gesundheit unserer Kinder und das in jeder Situation, in der wir medizinische Hilfe benötigten, wir diese auch rasch und gut bekommen haben *das…

  • les moments

    Das alte Jahr verabschieden...

    Kommentare deaktiviert für les moments
  • les moments

    Der letzte Spaziergang im Jahr mit fast Allen... #gesterngram

    Kommentare deaktiviert für les moments
  • Lockdown №2, Tag 15

    Lockdown №2, Tag 15 Der erste richtig freie Tag ohne Weihnachten vor der Nase und dennoch gabs so viel zu tun. Ich war heute etwas dünnhäutig und krawallig. Irgendwie hatte ich mir das etwas anders vorgestellt, der erste freie Tag hätte ruhig ganz entspannt daher kommen dürfen und sorglos. Aber wie das manchmal so ist, wenn die Anspannung langsam abfallen kann, tut sie das geräuschvoll. Schön war heute der lange Spaziergang mit den Kindern. Nils war daheim geblieben und die grossen Kleinen zog es noch einmal auf den Spielplatz, aber nicht so lang. Wir anderen waren fast zweieinhalb Stunden unterwegs. Morgens war der Mann auf dem Markt einkaufen, in der…

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 15