jour ordinaire

Der alltägliche Wahnsinn

  • Lockdown №2, Tag 15

    Lockdown №2, Tag 15 Der erste richtig freie Tag ohne Weihnachten vor der Nase und dennoch gabs so viel zu tun. Ich war heute etwas dünnhäutig und krawallig. Irgendwie hatte ich mir das etwas anders vorgestellt, der erste freie Tag hätte ruhig ganz entspannt daher kommen dürfen und sorglos. Aber wie das manchmal so ist, wenn die Anspannung langsam abfallen kann, tut sie das geräuschvoll. Schön war heute der lange Spaziergang mit den Kindern. Nils war daheim geblieben und die grossen Kleinen zog es noch einmal auf den Spielplatz, aber nicht so lang. Wir anderen waren fast zweieinhalb Stunden unterwegs. Morgens war der Mann auf dem Markt einkaufen, in der…

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 15
  • Lockdown №2, Tag 14

    Lockdown №2, Tag 14 Des Mannes letzter Arbeitstag war heute, endlich. Ich merke, dass ich eine Pause brauche vom Alltag und rein gleiten möchte in die Tage zwischen den Jahren. Ich war heute zwei Mal draussen, einmal mit meiner kleinsten Tochter (und Baby) und einmal mit meiner größten Tochter. Beide Male habe ich sehr genossen, lief doch gerade Lilou viel nebenher die Tage und es waren für sie schon viele Eindrücke und für Zoe warten im kommenden Jahr wiederum ganz andere Abenteuer. Das Wetter heute hat mir Flashbacks beschert. Es war strahlend blau, sogar durch meine getönten Brillengläser und eisig, die Luft war ein Traum, ganz klar und frisch und…

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 14
  • Lockdown №2, Tag 13

    Lockdown №2, Tag 13 Diese Tage zwischen den Jahren sind besondere Tage. Aber für uns noch nicht ganz. Der Mann hat heute gearbeitet und ich war so ganz in meiner Rolle: Wäsche weiter bearbeiten nach drei Tagen Stillstand über die Feiertage, Frühstück Abräumen, Spülmaschine, Eindecken, Kochen zum Mittag, Einkaufen da draußen, Wickeln, Umziehen, Snacks & Getränke reichen, Abendbrotteller herrichten... Aber es war dennoch ein wunderschöner Tag. Ich hätte mir gern noch mehr Zeit mit den Kindern gewünscht, aber die haben mich heute gar nicht groß gebraucht & viel zusammen gespielt. Vor ein paar Wochen tauchte in einer Gruppe die Frage auf, ob man gern mit seinen Kindern spiele. Ich bin…

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 13
  • les moments

    Gestern Nacht hab ich nach „Marzahn, mon amour“ in den Feiertagen mit „Offene See“ mein 19. Buch in diesem Jahr beendet und jetzt packen mich Ehrgeiz und Panik zugleich, denn in den letzten Jahren kam ich doch immer über 20 Bücher im Jahr ???? Aufgegeben hab ich allerdings schon lange das eine Buch pro Woche. Das wäre ein Traum, aber dafür fehlt mir die Aufnahmefähigkeit am Abend und in der Nacht, wenn ich dann mal Zeit habe zu lesen...

    Kommentare deaktiviert für les moments
  • Lockdown №2, Tag 12

    Lockdown №2, Tag 12 Ein sonntäglicher Ferientag mit Geschenke erkunden und Plätze dafür suchen, ich habe mit Zoe und Ben einen langen Spaziergang an der frostigen Luft unternommen und getrocknete Blütenschätze gesammelt. Die Kleinen waren derweil einen Moment auf dem Spielplatz, gemeinsam haben wir nach unserer Rückkehr nachmittags aufgetauten Kuchen gegessen und uns mit Punsch aufgewärmt, auf dem Boden herum gelegen, das Baby verliebt angegurrt und später getröstet, müde und von Eindrücken erfüllte Kinder aufgefangen, gekuschelt, gelacht, geredet und einen Film zusammen gesehen: „Soul“- wirklich schön und nun sitz ich seit zwei Stunden auf dem Sofa, kam erst gar nicht zur Ruhe und liess mich hier und da leicht ablenken,…

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 12
  • les moments

    #wokeuplikethis ???? Die kleinen Jungs haben so viele Fragen gestellt und ich fürchte, ich werde dem Zauber gar nicht mehr gerecht, nicht dieses Jahr. Viele Erinnerungen hat es hoch gespült in diesem Monat. Ich kann mich an ein Weihnachten erinnern, da dachte ich Bescheid zu wissen. Aber meine Ma hat es dennoch geschafft mich bei einem Spaziergang durch die Plattenbauten im Karree vor der Bescherung so aus dem Konzept zu bringen, ob ich nicht doch noch den Weihnachtsmann sehen würde an diesem Abend mit einer simplen Frage: „Bist du wirklich sicher?!“... War ich dann natürlich nicht mehr, also das war mein letztes Mal Glauben, ein letztes Mal knistern... bevor man…

    Kommentare deaktiviert für les moments
  • Lockdown №2, Tag 11

    Lockdown №2, Tag 11 Als ich am 23. kurz draußen war, um auf andere Gedanken zu kommen, fiel mir auf, daß die Kinder eigentlich jetzt aus der Schule kämen. Das war ganz seltsam, all das Hin & Her in den Wochen bzw Tagen davor bis zur Gewissheit, dass die Kinder früher Ferien hätten- und dann auf einmal nur eine Stunde vor der Abfahrt, was bis dahin nicht geschafft wäre, würde liegen bleiben, aber es war eben ein Stück weit „vorbei“... Und jetzt sind die Feiertage so gut wie vorüber. Aber immerhin liegen noch über zwei Wochen Ferien vor uns. Was danach kommt, weiß noch niemand. Nach drei schönen Tagen sind…

  • Lockdown №2, Tag 9

    Lockdown №2, Tag 9 Heilig Abend unaufgeregter Start in den Tag liebe Nachrichten ein gemütliches Frühstück ein langer Spaziergang mit Mann + Drei bzw Vier von Neun Naturfreude und fliegende Gedanken Vermissen derweil Spielplatz mit Oma für Vier ein paar Minuten auf dem Sofa wartend Ungeduld eindringliche Fragen von Fünf- und eine wahnsinnige Beobachtungsgabe vom Sechstgeborenen Geschenke Teil 1 und 2 ein liebevollstes Paket liebe Nachrichten gemeinsam Spielen leckeres Essen entspanntes Kinder ins Bett bringen unruhiger Henry Buch beenden einfach Mal ins Bett gehen zweiter Abend in Folge

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 9
  • Lockdown №2, Tag 8

    Lockdown №2, Tag 8 Wenn man diesen einen Punkt erreicht hat, an dem alles gekauft ist, der erste Schwung Kinder schon bei Oma ist, samt erstem Gepäck, man die neuen Geschenke verpackt (95 jetzt) und alle vorhandenen aud den Verstecken geholt, sortiert und mit Schleifchen versehen hat, die Koffer gepackt hat für ein bisschen Feiern mit Oma... einfach ankommt an diesem einen Punkt Null, an dem der Drop gelutscht ist und es einfach so gut wie geschafft ist... dann ist da manchmal erstmal diese Leere. Vollbremsung. Das fühlte ich und musste mich dann am Mittag kurz davon stehlen, ich war so fertig zwischen Stillen und schlafendes Baby an den Mann…

    Kommentare deaktiviert für Lockdown №2, Tag 8