• Warten

    Eine verhaltene Fehlgeburt heisst leider oft, dass es dauert und sich zieht. Und hier dauert es und zieht es sich. Wenn eine Blutung einsetzt und das Herz nicht (mehr) schlägt, ist die Fehlgeburt unmittelbar. Wenn die nicht (mehr) aktive Schwangerschaft erst im Ultraschall dargestellt wird bevor Schmerzen oder eine Blutung eintreten, heisst es: warten. Das geht manchmal ganz schnell und manchmal dauert dieser Prozess über Wochen an, bei manchen Personen sogar Monate, so lange nichts dagegen spricht, wartet man zu. Das ist schon ein grosser Teil des Abschieds, aber auch eine Zerreissprobe für die Nerven. Heute stand meine Kontrolle an, ich hätte mir diesen Termin gern erspart, denn wirklich viel…

    Kommentare deaktiviert für Warten
  • Zerrissenes Inneres

    CN/TW: Sekundärer habitueller Abort/ Missed Abort Ich weiss nicht, wo ich anfangen soll, vielleicht gibt es keinen echten Anfang, nur ein Erzählen.  Im Urlaub, als ich Corona bekam, wussteahnte ich, dass ich schwanger bin. Alles war wie bei Henry, genauso. Da war grosse Hoffnung, aber wie ich schon einmal in diesem Jahr erfahren musste, ist ein gutes Gefühl und viel Hoffnung nicht immer ein Garant dafür, dass alles gut ausgehen würde.  Trotz einer neuen guten wissenschaftlichen Studie vom Anfang des Jahres, die vermehrt Fehl-, Früh- und Todgeburten verzeichnet, wenn man in der Schwangerschaft Covid bekam, war ich voller Hoffnung, rechnete, träumte, fühlte ich und dachte an Vornamen. Ich rechnete, dass…

    Kommentare deaktiviert für Zerrissenes Inneres
  • Immer wieder die Zähne

    Vielleicht hilft dieser Beitrag der einen oder anderen Frau, die in einer ähnlichen Situation ist. Ich möchte heute über Zähne und Scham schreiben, und Schmerzen. In unserer Gesellschaft ist gerade für Frauen ein frisches, jugendliches, attraktives und gepflegtes Aussehen wichtig. Niemand mag über Karies oder Zahnersatz sprechen, das ist nichts was man hören oder über das man etwas lesen will. (Über eine ganze Menge anderer Dinge auch nicht, aber heute ist mein Thema Zähne.) Energiegeladen, nicht sich vor Schmerzen krümmend. Und wenn es dann doch passiert; muss die betreffene Person auf jeden Fall selbst Schuld sein, ungepflegt ist man dann schnell, hat natürlich nicht besser auf sich geachtet. Es gibt…

  • Heimreise

    Gestern hiess es wieder etwa 1000km einmal quer durch Deutschland, von der Ostsee mit Taxen, Regionalbahn, ICE und wieder Taxen… einmal von 15Grad und Sturm zu stickigen 36Grad im Süden bei München. Kommendes Jahr fahren der Mann und ich gemeinsam seit 20Jahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln in unsere Urlaube, weil wir auch da natürlich ohne Führerschein kein Auto haben. Früher einmal im Jahr an die Ostsee, später durften wir zwei Mal fahren, wir haben es sogar schon dreimal im Jahr ans Meer geschafft, meist der gleiche Weg und haben schon eine Menge gesehen und erlebt, gerade mit den Kindern. Volle Bahnsteige, Menschen auf den Gängen, Verspätungen bis zu vier Stunden, verpasste…

    Kommentare deaktiviert für Heimreise
  • Gedanken in der zweiten Urlaubswoche

    Ich liebe die Pfingstferien, besonders natürlich seitdem wir sie am Meer verbringen. Auch hier gibt es Wäsche, Mahlzeiten, Putzen, einen ganz normalen Haushalt eben von elf Menschen, aber wenn man nicht gerade an Corona erkrankt ist, hat man unbeschwerte Zeit mit den Kindern. Das ist unbezahlbar. Zwei ganze Wochen lang, Zeit um alle Spielplätze abzugrasen, Zeit um bis spät am Strand zu hocken, Zeit zum Treiben lassen, im Garten sein, für Filmabende unter der Woche, einen Spaziergang am hellichten Tag oder eine Runde Zocken. Oder man hat als Eltern mal tagsüber Zeit zu lesen, schreiben, etwas zu Ende zu Sticken, anzumalen, auch mal allein vor sich hinzudaddeln, die Mahlzeiten so…

    Kommentare deaktiviert für Gedanken in der zweiten Urlaubswoche
  • Erste Woche Urlaub

    Der Mann und ich sind Meister darin „das Beste“ aus der Situationen zu machen, auch wenn es einige nicht glauben können, ist ein Urlaub mit neun Kindern durchaus auch für uns Eltern erholsam, zumal in dieses Ferienhaus samt grossem Garten, das meiner Schwiegermama und meiner Schwägerin gehört, sich Jahr um Jahr ein paar Dinge von uns eingeschlichen haben, ein Bollerwagen, eine Schaukel, Hochstühle, Spiele und Puzzle, Bobbycars, ein Spielhaus, eine Rutsche… es sind unsere Sachen, unser Zeug, dass wir hervor kramen und uns noch einen Ticken heimischer fühlen als in einer x- beliebigen Ferienunterkunft. Der Zugang zum Strand ist mittlerweile eigentlich eher nur noch Herzkasparmoment als toll, auch wenn der…

    Kommentare deaktiviert für Erste Woche Urlaub
  • Covid- 19 bei uns

    Zwischenstand Ich bin sehr dankbar, dass wir es in den Urlaub geschafft haben, auch wenn es beängstigend zu Beginn war, die Vorstellung ohne Kinderarzt weit und breit, auch ein Allgemeinarzt über Pfingsten nicht verfügbar, das nächste Krankenhaus sehr weit weg, ganz anders als daheim, auch wenn unser Krankenhaus grad negativ durch die Presse ging, gibt es dort überhaupt eine medizinische Versorgung, die Apotheke, die hier seit diesem Jahr geschlossen ist und wir eben ohne Auto und nicht über endlose finanzielle Mittel verfügend allein im Nirgendwo. Ich hatte wegen der geschlossenen Apotheke und einer sehr schlechten Erinnerung an Lilous erste Bronchitis mit drei Monaten hier oben an Weihnachten sogar den Pariboy…

    Kommentare deaktiviert für Covid- 19 bei uns
  • Kleiner Abriss zur Kalenderwoche 21

    Ein kleiner Rückblick, ein Abriss der letzten Woche: Wir starteten nach einem ausgefüllten Sonntag, Noah hatte verpflichtend für die Teilnahme am Abschlussball einen Crash- Tanzkurz, zu dem Nils ihn gebracht hatte, danach ging es kurz zum Blumenladen ums Eck, und es folgte ein ausgedehnter draussen Tag mit Putzen, Eintopfen, Besuch von einem Kumpel von Zoe, bis wir müde ins Bett fielen. Demnach sollte es Montag ruhiger werden, aber nach einem geplanten Eltern bebleiteten Termin beim Kieferorthopäden, bekamen wir abends auf dem Rückweg von Zoes Gesang und Geigenunterricht, die Nachricht sie hätte gerade einen Unfall gehabt. Ein Auto war bei Rot gefahren wie sich im Laufe der Woche heraus gestellt hatte…

    Kommentare deaktiviert für Kleiner Abriss zur Kalenderwoche 21
  • les moments

    Krankes Hasi im Seelentröstertuch kuscheln… mehr Details hab ich ins Blog gepackt, weil hier nicht genug Zeichen frei sind.