les moments

Drei Tage hab ich jetzt mit Hilfe der Kinder und des Mannes zwei Zimmer gestrichen. (Seit wann ist der Große eigentlich stark genug Schränke mit dem Mann in den Keller zu hieven? Und der zweitälteste Sohn bringt mühelos Steckdosen von der Wand und wieder dran. Die Große war wie immer mein Partner in Dekocrime.) Zimmertausch stand an. Es hat mich von meinen starken Schmerzen und vom Gedankenkarussell abgelenkt. Jetzt wohnen die beiden mittleren Jungs im kleineren Zimmer und im großen Zimmer haben die vier Kleinsten jetzt einfach den Platz zum Spielen, den sie brauchen. Fehlen nur noch die neuen Etagenbetten. Die kommen aber erst in einem Monat, zusammen mit unserem neuen Ehebett, weil das alte auseinander fällt. ???? Und ein paar Ergänzungen kommen diese Woche noch, so es mit dem Spediteur hinhaut. Darauf arbeiten wir gedanklich seit Monaten hin. Jetzt ist es so gut wie vollbracht. Ich freu mich übers Ergebnis und mache Fotos sobald ich Zeit habe von den Zimmern: Enzian und Salbei sind es geworden. ????

Instagram

Kommentare deaktiviert für les moments