• les moments

    Nach einem falsch positiven Schnelltest und Fieber vom Mann in dieser Woche, stand unser Leben im wahrsten Sinne des Wortes Kopf. Der Liebste hatte sich 48h im Schlafzimmer isoliert, um sich zum Einen auszuruhen und zum Anderen, um zu hoffen, dass er niemanden an(ge)steckt (hat). Ich hab das als ganz schlimm empfunden. Mir reicht schon dieses kleine Fragment, um zu erahnen, was viele Familien schon erleben mussten. Sorgen und Ängste, Anspannung einfach aushalten müssen und wartend weitermachen. Mit des Mannes Vorgeschichte hab ich mich auch nachts hoch geschlichen, um zu horchen, ob er noch atmet. Es war wirklich ein Wahnsinn, emotional kaum auszuhalten und nebenher so viel Nachrichten, so viele…

  • les moments

    Gestern Morgen überrumpelte mich diese Adventssache auf einmal, ich stand in der Küche und verpackte unsere einzigen Plätzchen für einen lieben Menschen, dachte daran dass abends der große Sohn nach einer Woche wieder nach Hause käme und dann waren da Panik & Stress: ich hatte absolut nichts im Haus und ich hatte absolut keine Lust einen weiteren Samstag in Folge mit Bus und zu Fuss über zwei Stunden einkaufen zu gehen und Einkäufe nach Hause zu schleppen, was war da naheliegender als vier Sorten Plätzchen zu Backen? Ja, eben! Und wenn man einmal damit anfängt, mit den Kleinen Plätzchen aussticht und verziert in den drei Stunden, die der Mann mit…

  • les moments

    In diesem Jahr bin ich noch nicht so weit… beim Fotos ansehen vom letzten Jahr erschrak ich kurz, weil ich mit Dekorieren, Basteln und Backen im letzten Jahr um diese Zeit schon viel weiter war… und dann dachte ich: „Wozu?!“ Ich brauche ja niemanden etwas zu beweisen, ich kann in meinem Tempo und in meiner Laune machen was ich will… mir fehlt noch hier und da was, aber was ich jetzt in diesen Wochen brauche ist Nachsichtigkeit mit mir, dann schauen die Kinder eben mehr fern, dann gibt es eben fertige Kekse nachmittags, dann ist es eben nicht sauber… stirbt keiner dran! Ich kann nicht mehr leisten als das hier,…

  • les moments

    Dringend nötige Spaziergänge an diesem Wochenende mit dem liebsten Mann (und Henry), dank des frühen Aufstehens, um das Kind rechtzeitig zum Flughafen zu bekommen, war auch genug Zeit neben Schlafmangel, Brötchen backen und warmen Mahlzeiten kochen, wie Gulasch und Kartoffelgulasch mit Drittgeborenem…, während der gestrige Tag wie in einem Schnellzug nur so durch rauschte mit Einkäufen in zig Läden, in Gedanken versunken sein, Packen und Vorbereitungen für heute, dafür blieb sehr viel Anderes liegen und manchmal braucht es einfach nicht nur mehr Arme und Zeit, sondern auch mehr Muttivation, Nerven, Zuversicht und Hoffnung… ???? #Grossfamilienleben #LebeninBayern #sowaswiePaarzeit #inGedankenversinken #anjemandendenken