Die dritte Tasche

Letztlich fragte mich Tom, wo eigentlich seine Tasche sei. Er hatte keine, so einfach war das. Aber
früher oder später würde er eine brauchen und als ich ein paar Tage später bei Dawanda stöberte,
sah ich ihn, den wunderschönsten Rucksack!

Das große Problem ist, dass ich Tom bei der Drei-Tages-Gruppe anmelden wollte, in der Noah sich
auch wohl gefühlt hatte. Schon Noah tat das gut und da eine neue Erzieherin die Leitung übernimmt,
wollte ich das unbedingt. Aber ich vergaß den Termin, über dem Umzug. Ich habs einfach vergessen.
Nun stehen wir auf der Warteliste. Und ich weiß wirklich nicht, ob das klappt. Da einer meiner
Vorsätze ist weniger hysterisch zu sein, wäre ich zwar traurig, aber ich würde versuchen es positiv
zu sehen: weniger Stress. Denn drei Tage in der Woche, zwei bzw. drei Kinder in zwei unterschiedlichen
Einrichtungen ist eine große Herausforderung wie ich weiß… aber ich würde es auch sehr genießen,
so allein sein mit Ben… Ich bin gespannt. Alternativen gibt es soweit ich weiß, nicht. Oder wir wären
zu spät dran…

One Response to “Die dritte Tasche”

  1. Jacqueline Says:

    Oh, die Tasche ist toll!!!
    Wir brauchen hier auch bald eine ;-)

    Auf dass es kommt, wie es kommt.