Dahin

Seinen Namen hörte ich das erste Mal, als bekannt wurde, dass er gestorben wäre. Ich sah wie ihm zu Ehren sein Werk noch einmal gelesen wurde und Betroffenheit durch die Runde ging. Von Krebs war die Rede, wohl die Krankheit die ein jeder unmittelbar bei sich oder sehr nahe oder fern wüten sah. Und dann tauchte das Wort Selbstmord auf.
Ich fand das Blog und begann zu lesen. Und was ich las, berührte mich sehr. Mehr als alles andere, was er vielleicht je geschrieben haben mag. Ein Zeugnis. Ein Mensch, der festhält was mit ihm passiert, wie andere es vor ihm getan haben. Eine Krankheit die nicht nur deinen Körper auffrisst, sondern dich selbst. Du siehst dich verfallen. Kannst dich nicht erinnern.

Heute morgen las ich, dass sein Blog als Buch veröffentlich werden soll.

Comments are closed.