Tag 22

Diesen ersten Ferientag begonnen, wie schon den letzten Schultag, leider mit einem Zahnarztbesuch. Nachdem ich davon über ein halbes Jahr verschont blieb, mag ich meine Ärztin im Moment scheinbar etwas öfter sehen.
Die Kinder haben sich mit Begeisterung heute in ihren Zimmern beschäftigt, als wären wir Monate gar nicht hier gewesen und sich auf Mittagessen wie Kekse am Nachmittag gestürzt, völlig ausgehungert, als ich mich trotz mittlerweile Fieber beim Kleinsten doch noch ins Freibad aufmachen wollte, weil wir ja „noch gar nicht draußen waren heute“. Der große Sohn fährt die Strecke schon allein mit dem Rad, das ist so ungewohnt, aber er macht das so super, warum sollte er es nicht tun, sage ich mir immer wieder und wieder. Dieses Loslassen… Es war noch ziemlich frisch, obwohl es 30 Grad gehabt haben soll, so dass ich das Wasser nach kurzer Zeit schon mit den Kleinen wieder verließ und wir uns doch wieder im Kleinkindbereich aufhielten, zu dem dann alle anderen Kinder auch rasch (nach)kamen, leider ein Kind mit verletztem Zeh. Nachdem wir später schon beim Zusammenpacken unserer Habseligkeiten waren und zum Verlassen des Wassers aufgefordert worden war, stieß der Mann zu uns und so trotteten wir in aller Ruhe mit einem Laufrad, zwei Fahrrädern und zwei Rollern nach Hause, sowie zu Fuß und mit schlafendem Neu- Kleinkind im Kinderwagen und fünf Lollies nach Hause…

Comments are closed.