Alles was fehlt!

Ist ein Führerschein! Ich hätte nie gedacht, dass es soweit kommt, aber ich mag
nicht mehr zu Fuß mit Baby und Kleinkind unterm Arm von a nach b jetten. Ich
bins einfach leid geworden. Also muss ich lernen Autozufahren. Wir warten noch
finanziell diesen Monat ab und dann meld ich mich sofort an! Am meisten motiviert
mich mein Wunsch einmal in diesem Leben einen Mini zu fahren und sei es nur
einen Monat geleast. Denn auch wenn jetzt eine Babypause ansteht, ewig soll das
Vierer-Glück auch nicht wehren, also heißt es jetzt oder nie. Ich hoffe ja sehr das
ein Wunder geschieht und ich nach bestandener Prüfung zwei Jahre geleasten Mini
fahren kann. Denn wenn nicht jetzt wann dann?! Wenn die Kinder aus dem Haus
sind?! Ade Leben zu Fuß… Auto ich komme!

One Response to “Alles was fehlt!”

  1. Mama Schwaner Says:

    Wir überlegen auch, ob wir den Twingo von meiner SchwiMu übernehmen. Ich hab seit über drei Jahren einen Führerschein und fahre nie. Ich bin auch hier in Berlin noch nie gefahren. Aus Mangel an Gelegenheit und Fahrpraxis. Denn ein eigenes Auto hatte ich nie und nachdem ich den Schein ein halbes Jahr in der Tasche hatte, bin ich nach Berlin gezogen. Aus und vorbei. Aber im letzten Urlaub bin ich zum ersten Mal seit über zwei Jahren wieder gefahren, Golf :) Auweia, war das fein. Könnte süchtig machen!