„Mama, ein bißchen origineller bitte!“

So schaut mich meine Tochter an, wenn ich den Satz sage, den Millionen Eltern
schon vor mir sagten, von dem ich dachte es würde mich nie niemals erwischen.
Aber während Zoe so vor ihrem Regal steht und immer aggressiver „Buch!“
ruft, entdeckt man plötzlich alte Werte neu und so kommt es, dass man sich sagen
hört: „Wie heißt das?!“
Selbstverständlich hat sie „Bitte.“ gesagt, aber wie lange wohl noch. Wann schaut
sie mich an und sagt: „Mama, du bist genauso spießig wie alle andern!“?

3 Responses to “„Mama, ein bißchen origineller bitte!“”

  1. Mama Schwaner Says:

    Gute Erziehung ist doch nicht spießig. Ein „Bitte“ und „Danke“ darf es dann schon sein :) Wird wohl bei uns auch nicht anders ablaufen. Ich hab´ mich neulich dabei erwischt, wie ich Paul mit meinem Finger, den ich vorher angeleckt habe, ein wenig Brei aus dem Gesicht gewischt habe. Igitt! Wie hab ICH das gehasst!

  2. kassiopeia Says:

    Wie hab ich als Kind diese Phrasen gehasst: „Wie heißt das?“, „Ich zähl bis drei!“,
    „Ich sags nur noch einmal!“

  3. June Mommy Says:

    Wie heißt das Zauberwort mit zwei T?

    *Flott*

    ; ))