Mit anderen Worten

„Ihr standet gerade da wie die drei Grazien.“
„Das fünfte wird dann wieder ein Mädchen.“
„Die Übergangphase ist die Zeit, in der man eigentlich nur weg möchte.“

Worte gerichtet an mich. Mein Tag heute so.

2 Responses to “Mit anderen Worten”

  1. Giftzwerg Says:

    *uff* gerade die obersten zwei, da hätt ich kotzen mögen. Das erste trieft nur so vor Sarkasmus (oder hab ich das jetzt falsch verstanden?) und das zweite ist… einfach nur strunzblöde, frech, eingebildet, einfach nur zum ungläubig gucken, kopfschütteln und naserümpfen. Was soll denn das überhaupt heißen? Ist denn ein Junge was schlechtes? Boah, ich weiß grad gar nicht, warum mich das so aufregt – aber es regt mich auf *g*

    Und das dritte ist… nett. *augenbrauen hochzieh*
    Was für eine Übergangsphase ist eigentlich gemeint?

  2. kassiopeia Says:

    Unter der Geburt. Das war wirklich witzig! ;) Hat mich zum Schmunzeln gebracht.