Fertig.

Ich bin so unendlich müde heute. Ich habe das vorletzte Mal das Tochterkind zum Schwimmkurs
gebracht, morgen übernehmen Oma und Opa- das heißt ich bin raus und das ist gut so. Ich war
so gut und so entspannt, trotz (zum zweiten Male) umgekippten Kakao im Cafe des Hallenbads
->Tom. Und der ist im Moment draußen so unleidlich. Ich hab alles probiert: Selber laufen lassen,
Strumpfhose, Handschuhe, heute mal den Fußsack hergenommen, keine Chance irgendwann
schreit oder weint das Kind. Habe sogar davon abgesehen eine ältere Dame anzuspringen, die
nichts besseres zu tun hatte, als im Vorbeigehen zu sagen: „Na, hört dich die Mama wieder
nicht.“ Tom schrie halt, weil die Kekse alle waren. So ein Pech auch- aber nicht zu ändern, hätte
ich eine Ahnung wie ich das abstellen hätte können, hätte ich das schon gemacht, aber das arme
Kind muss lernen mit Frust umzugehen, er war halt sauer, kann ich verstehen- nur eben nicht
ändern, im Gehen Prinzenrolle backen geht irgendwie noch nicht. Es kostete aber mehr Kraft, der
Frau nicht an die Gurgel zu hüpfen: „wieder“. Pah! Aber so Sprüche sind so selten, das kann ich
überhören. Ansonsten habe mir auf dem Weg Zoes Genöle angehört, sie hätte dieses und jenes
und schon gar keine Kraft zum Schwimmen. Ich kann sie ja verstehen, grundsätzlich hilft es mir
immer mich in die Kinder reinzuversetzen, aber irgendwo ist dann mal wieder gut, wenn man mich
abends tritt beim Pyjama anziehen oder mir ins Ohr brüllt beim Vorlesen für die Großen (Hörst du
mich, Ben?!). Erste Hilfe leistete der Gatte mit 6 Pralinen, die ich bereits eingeatmet habe und
gleich bin ich weg. Keine Ahnung wer hier den Haushalt etwas auf Vordermann bringt, aber ich bin
dann mal mit drei Freundinnen essen! Und tschüss!

9 Responses to “Fertig.”

  1. Yvonne Says:

    Viel Spass heute Abend, das haben sie sich verdient!
    LG
    Yvonne

  2. Karin Says:

    Klasse, viel Spass! Lass dich ein bissl verwöhnen!

  3. isabella Says:

    sehr schön, dass du auch raus kannst ;) viel spaß!!

  4. Jacqueline Says:

    Fühl Dich mal ganz feste umarmt!

  5. kassiopeia Says:

    Danke. Den hatte ich. Schlimm wie schnell 3 Stunden verfliegen und jemand unbedingt gestillt werden
    möchte! :) Aber in vier Wochen dann wieder. Wenn ich nicht so ausdauernd krank, wäre ich ja auch in der
    Zwischenzeit zweimal im Kino gewesen, aber das hol ich alles nach, nachdem ich am Wochenende
    jetzt Strohwitwe spielen darf. Vielleicht Dienstag? So mit Popcorn und allem… Ach wär das schön! Schahatz?

  6. Corinn Says:

    Ach *drück*, den Spruch kenn ich auch. Kontern mit „Ja, furchtbar nicht.“ Und nicht zu ernst nehmen – so ist das auch meist gemeint.

    Ansonsten kenn ich das gerade auch von Johann, Frust wohin man schaut und der hat echt Sitzfleisch; legt sich hin und macht es sich gemütlich…

    Wenn Tom Kalt ist; bei uns ist der Schneeanzug im Einsatz, da es auf dem Fahrrad doch ganz schön zieht…

    Ich hoffe, Du hattest einen schönen Abend und in der Wohnung waren vielleicht Wichtel am Werk….?

  7. Giftzwerg Says:

    *handreich*
    Das mit den Frustanfällen kann ich hier mit Emma auch grad verzeichnen. Ich bin soooo froh, dass wir „unser Zauberlied“ haben, dass ihr aus all der Wut immer wieder raushilft.
    Aber so ein bisschen Kino, oh das könnte ich jetzt auch. Ich hoffe, Ihr hattet ordentlich Spaß :)

  8. 5kidsmami Says:

    Den Abend mit den Freundinnen und Kino hast du dir aber auch sehr verdient, bei deinem täglichen Arbeitseinsatz :-) Gönn dir ruhig diese Auszeiten, sie tuen gut und geben Kraft.

    Ein Zauberlied gegen Wutanfälle könnten wir desöfteren auch gebrauchen :-)

  9. Patricia Says:

    Die Ich-bin-ganz-ruhig-mich-kann-nix-aus-der-Fassung-bringen-Übung mit dem mehrfach umgekippten Kakao im Café habe ich letztens auch absolviert – mit lauter ältlichen, kinderlosen Leuten um uns herum, die uns anschauten, als hätten wir merkwürdig exotische Tiere bei uns … Ich wünsche dir zwischendurch immer wieder ein paar erholsame Stunden!