und übe mich in Gelassenheit…

Überall steht Zeug herum, Kartons voll und halb gepackt, teilweise beschriftet. Es wird mehr
und mehr, man stolpert nicht nur wie sonst über Schuhe, sondern über Klamotten, Spielzeug,
Windmühlen, Blumenerde, überall liegen Häufchen, denn irgendwo bleibt immer etwas für
später liegen, weil man unterbrochen wird und ich atme tief durch und lass es einfach zu…
denn das gehört momentan so und vor allem kann und will ich es nicht ändern…

Aber was mich wirklich annervt ist, noch nicht im Garten arbeiten zu können UND das ich ich
hier überhaupt noch putzen soll/muss/darf…

2 Responses to “und übe mich in Gelassenheit…”

  1. Martina Says:

    Also, wenn Dir das Putzen fehlt – bei uns dürftest Du Dich austoben! ;-)

    Es wird – es wird – … – hey, Ihr zieht in ein Ha-aus!!!

  2. kassiopeia Says:

    Nein, nein mir fehlt das überhaupt nicht, im Gegenteil. Ich meinte es würde mich annerven,
    dass ich es hier noch soll, obwohl ich in Gedanken schon „drüben“ bin…