Lieben.

Vor einem Jahr in der Nacht zu Heilig Abend bekam ich nach einer Pause erneut Blutungen. Es war bis dahin ein wunderschöner Abend mit dem Mann gewesen, wir hatten die letzten Geschenke eingepackt und freuten uns auf das Fest am nächsten Tag. Es war eine wundervolle Stimmung gewesen voller Vorfreude, Lachen und ganz viel Wärme. Es war schon spät und ich wollte mich im Bad fertig machen und ins Bett gehen. Obwohl ich fast in der 14. Woche war, reagierte alles in mir mit Panik, es ist so ein ganz bestimmtes Gefühl, alles versteift sich, es wird kalt. In einem ersten Impuls wollte ich ins Krankenhaus, aber es war so spät, ich war müde, ich sollte schlafen sagte der Mann, also lag ich da und konnte nicht schlafen. Und irgendwie passierte etwas in mir, ich wollte es nicht wissen. Ich wollte wie ich es mir all die Wochen zuvor so sehr gewünscht hatte, Weihnachten mit meinen Kindern, meinem Baby im Bauch und meinen Lieben feiern. Am nächsten Tag versuchte ich mir wie die Wochen davor nichts anmerken zu lassen und ich glaube bis heute weiß niemand, dass ich wirklich versucht habe dort unten heimlich Herztöne zu finden, die ich natürlich nicht fand. Ich versuchte ruhig zu bleiben. Und alles was dabei half, war das die Blutung nicht schlimmer wurde. Ich sprach mit meinem Kind, das ich so sehr liebte. Und hoffte. Und wünschte.
Ich hatte ein wunderschönes Weihnachtsfest, voller Liebe und Tränen von Rührung. Ein paar Tage später erfuhr ich, dass unser Sohn lebte. Unser Sohn! <3 Ein Jahr später und ich liege schlaflos im Bett. Vor mir eine ruhelose Nacht. Neben mir ein Kind. Mein Kind. Mein Sohn. Mein Baby. Frisch gestillt, ganz nah neben mir. Er braucht mich. Er sucht mich. Und genau das rührt mich so. Vor einem Jahr, brauchte ich mein Kind. Ich liebte es so sehr und ich brauchte es. Ohne es wollte ich nie wieder sein und jetzt, jetzt braucht mich dieser kleine Mensch wie ich ihn brauche. Mit mir findet er Ruhe, er fühlt sich geborgen und sicher. Das ist ein Geschenk. Das alles hier. Jeder Tag.

5 Responses to “Lieben.”

  1. blumenpost Says:

    Jetzt fließen hier die Tränen.
    Ich bin so glücklich, dass wir beide unsere Babys bei uns haben, um die wir uns so gesorgt haben.

  2. Frische Brise Says:

  3. Ines Says:

    :-) Schön, so schön.

  4. MädchenMama Says:

    Das hast du so schön geschrieben…ich bin völlig gerührt ❤

  5. kassiopeia Says:

    @blumenpost: Ach du… ich denk soviel an euch! Und dank dir, es war schon auch eine schöne Zeit, gerade die letzten Wochen waren so rund! ;)

    <3