Von Kisten und Körben

Unsere Tochter steht in letzter Zeit total auf Körbe und Kisten, besser gesagt, sie steht drinnen. Sie liebt das. Sie sitzt dann ganz zufrieden im kleinsten Kistchen und freut sich. Ab und zu angelt sie sich mit ihren oft viel zu kurzen Ärmchen weiteres Spielzeug oder das was dafür zweckentfremdet wurde, bis um sie herum nichts mehr liegt, und sie drinnen noch weniger Platz hat als vorher. Wenn Zoe dann mit dem Arm in eine Richtung zeigt, sieht sie aus, wie ein kleiner Kapitän, fehlen nur noch ein paar Paddel!

One Response to “Von Kisten und Körben”

  1. Pia Says:

    Kinder sind so leicht glücklich und zufrieden zustellen. *seuftz*
    Freu Dich, solang sie noch keine Markenklamotten fordert ;)