Kindesentführung

Also die Frau ist 1,70 m, und dunkelhaarig, kurz geschnitten (seltsam sieht
mir etwas ähnlich), schlank und hört auf den Namen „Oma“. Gesehen wurde
sie das letzte Mal als sie mein Kind festumklammert hielt, in einem Zug, der
am Münchner Hauptbahnhof stehend in Richtung Berlin rollte. Die Frau ist
potenziell gefährlich, verteidigt das Kind vermutlich mit aller Kraft! Bitte rufen
Sie mich an, wenn Sie sie sehen…

Es ist so schrecklich still hier. Ich habe meinen vorläufigen Personlausweis
abgeholt, war geduscht, gestylt, bei Schlecker einkaufen und es war noch
nicht einmal 9:30Uhr—Hilfe! Das ist alles so seltsam. Noah genießt das
ganze sichtlich, ist aber sehr lieb. Ich denke er befürchtet, wir könnten ihn
auch „weggeben“, wenn er nicht lieb ist. ;)
Zoe nimmt es sehr gelassen, hat bisher nicht geweint, freut sich über das
Spielzeug bei der Oma, und schlief komatös bis 8.30Uhr heute morgen. (Im
Zug gestern 3 Stunden!) Schaut Fotos von uns an, und haucht „Hallo“,
„lieb“ und „tschüss“ ins Telefon.

One Response to “Kindesentführung”

  1. Mama Schwaner Says:

    Ich weiß ja (noch) gar nicht, wie du aussiehst, wie soll ich da eine Ähnlichkeit zur Entführerin herstellen? :) Aber ich halte Ausschau ;)