Rückwärts laufen!

Weil mich der Blick nach vorne eher in Angst und Schrecken versetzt,
gucke ich seit Tagen nur noch rückwärts. Seit einer Woche, richtige
sieben Tage bin ich nun zu Hause und alles ist gut- eine Woche liegt
schon hinter mir und jeden Tag trage ich in den Kalender ein. Ich genieße
die Zeit mit den Kindern, die frische Luft, die Freiheit, einfach nur
deshalb weil ich nicht weiß wie lange das so bleibt. Morgen ist Kontrolle,
ran an den Wehenschreiben und beten das nichts zu sehen ist…

PS. Natürlich bin ich keine Übermutter, ich genieße auch den Feierabend
auf der Couch! ;)

3 Responses to “Rückwärts laufen!”

  1. Mama Schwaner Says:

    Tschakka, alles wird gut. Merkst du denn noch Wehen?

  2. kassiopeia Says:

    Also ich merke schon, das es vorallem morgens zieht, aber ehrlich gesagt,
    nehme ich mir nicht die Zeit nach Innen zu horchen, sonst würde ich verrückt
    werden. Aber es ist auf keinen Fall mehr so schlimm wie letzten Donnerstag,
    da schnaufte ich richtig, das waren ganz eindeutig Wehen. Aber was da im
    Hintergrund noch vor sich hinblubbert, muss kontrolliert werden, damit es nicht
    schon jetzt den Startknopf drückt.

  3. Giftzwerg Says:

    *aufatme* Ich drück´ trotzdem weiterhin die Daumen – aber ich glaube ganz fest dran, dass Ihr zwei das schon schafft :) Müsst Ihr eben einfach.