Turnen die Zweite

Einer neuer Montag- ein neues Modell. Zoe um 15Uhr vom KiGa abgeholt
und in Maus-Geschwindigkeit richtig Bahnhof geschlichen, dort um kurz
vor 16Uhr den Noah zum Papa geworfen und schnell zum Bus. Nach drei
Stationen wieder raus: „Maama, das ist so antrengend!“ Fand ich auch.
Weitere 15 Minuten später endlich angekommen, umgezogen und einen
Klogang später endlich in der Turnhalle. Eine Stunde später- völlig
ausgepowert, wieder umgezogen, Klogang und viele kleine Snacks zum
Bus zurück, wieder zum Bahnhof, umsteigen, ab in die Altstadt und dann
von Bushaltestelle nach Hause in Maus-Geschwindigkeit und endlich
Abendbrot um 18:30Uhr. Was ein Tag…

Papa arbeitet nun montags 2 Stunden weniger und dafür dienstags länger.
Und genießt seinen Sohn dabei in vollen Zügen, wie ich unsere Tochter…

One Response to “Turnen die Zweite”

  1. Klabauter Says:

    Ich will auch turnen. Oder besser: tanzen und singen. Oder so. Mal sehen, ob mir der Kindesvater das Töchterlein mal abtritt.