5+1

Und auch heute, statt unbändiger Vorfreude und Liebe, tiefe Sorge. Gestern Abend noch mal Blut, ein Besuch im Krankenhaus, ein Gefühl im Magen als müsste ich mich sofort vor Schock übergeben, weil es einfach nicht sein durfte.
Ich hatte dann gehört, dass es altes bräunliches Blut sein sollte, der Mumu noch stünde, man sah einen Embryo und Dottersack (aber wie erwartet noch keinen Herzschlag), dass schlimmste war die Information, dass das Kindlein nicht zeitgerecht entwickelt sei, sie sagte statt 5+0 eher 4+3.
All das wäre kein Grund für große Sorgen in meinen Augen, wäre da nicht das Blut.
Ich hatte heuten einen schönen Tag. Mit meiner Familie. Auf dem Kürbisfest. Dort traf ich Freunde und all das tat mir gut. Zu Hause war da wieder noch einmal Blut. Ich bete so sehr, so so sehr, dass die Blutung von Utrogest kommt. Ich nehme es nun oral ein. Und bete, ersehne, hoffe auf mein Kind, unsere Kraft und eine Chance auf Leben.
Ich kann nur warten. Bitte, bitte es muss einfach alles in Ordnung sein.

Comments are closed.