Muttertag

Seit Tagen geisterte mir beim Gedanken an den bevorstehenden Muttertag nur durch den Kopf, ob ich Blumen schicken sollte oder Karten schreiben… Am Ende hielten wir dann einen echten Anruf für schöner…
Am Freitag fragte mich Zoe auf den Metern vom Bus heim, ob am Wochenende Muttertag sei und sagte, sie würde dann wohl noch was basteln, was ich abwiegelte, es sei nicht so wichtig, wichtig sei, dass wir zusammen sind.
Heute morgen dann merkte ich erst wie schön dieser Tag ist und realisierte heuer das erste Mal so richtig, dass ich auch Mama bin und als meine vier Minis mich wecken kamen, war ich einfach nur wirklich dankbar, für vier gesunde Kinder…

Eigentlich ein ganz normaler Sonntag in Familie und vielleicht deswegen so besonders, nur dass der liebste Mann mir noch beim Brötchen holen (was er immer tut, er macht auch so gut wie immer unser Frühstück) einen Strauß selber pflückte und das fand ich wirklich süss…

Auch zu diesem Muttertag gehört dieses Jahr, dass ich meine geliebte Oma anrufe, keine 5 Minuten mit ihr sprechen kann, sie sich entschuldigt, sie fühle sich sehr schlecht, sie könne nicht so gut reden, könne kaum bis nichts mehr essen und trinken, fühle sich schwach. Ich sage, dass ich am Muttertag auch an sie denken musste, sie freut sich sehr, fängt vor Verzweiflung an zu weinen und ich schaffe es noch zu sagen, dass ich sie verstehe, sie nicht anrufe um viel mit ihr zu reden, sondern zu zeigen, dass wir an sie denken und wir sie sehr, sehr lieb haben… Nach dem Auflegen weine ich auch, vor Angst, vor Sorge, vor dem was ist und vor dem was noch sein wird.. und tauche dann wieder ab, in meinen normalen Sonntag im Kreise meiner Lieben…

4 Responses to “Muttertag”

  1. Frau Süd Says:

    Ein ♥ für Dich und ein ♥ für Deine Oma! Ich denk an Dich!

    (((♥)))

  2. kassiopeia Says:

    Dankeschön! Von Herzen!

  3. Nathalie Says:

    Manchmal liegen das Glück und das Leid so nah beieinander, dass es weh tut.
    Gut dass du es trotzdem geschafft hast dein Glück zu geniessen und wahrzunehemen.
    Ganz viel Kraft für dein Oma! ♥ Ich habe leider keine mehr und muss doch oft an sie denken, so als Erwachsene wird einem viel bewusster was diese Frauen gelebt und erlebt haben und uns auch mitgegeben haben!

    Liebe Grüsse
    Nathalie

  4. mariliese Says:

    wieder mal einfach zauberhaft geschrieben.
    deiner oma wünsche ich viel kraft und wenig leid. sie hat eine wunderbar liebende familie und das gibt ihr bestimmt mut und halt, bei dem was da kommen mag…