Der erste Kindergartentag

Heute war es soweit, der Tag auf den der kleine Kobold schon eine ganze Weile gewartet hat. Das erste Kind, dass schon Monate vor dem ersten Tag morgens Wutanfälle bekam, weil er in den Kindergarten wollte, aber noch nicht „durfte“. Was eine Wohltat nach der Zeit mit Ben, der nun wirklich gar nicht gern ging und immer wieder Einbrüche hatte, die mich so sehr verzweifeln ließen, weil ich ihm nichts aufzwingen wollte, er der auch heute noch lieber mal daheim bleibt, obwohl das viel viel besser geworden ist. Auf der anderen Seite war es mit dem Kobold nur bedingt besser, ihn so wütend zu sehen und erleben war hart, er war da resistent geben unsere elterlichen Beschwichtigungen und Erklärungsversuche, dafür durften wir überdurchschnittlich oft in den Kindergarten kommen, um zu schnuppern und das hatte er (und wir auch) in vollen Zügen genossen!
So hielt sich die Aufregung in Grenzen seitens von uns Eltern, vor allem weil er in den letzten zwei Tagen schon wieder nach dem Kindergarten fragte, aber so ein Kind ist und bleibt auch ein Überraschungsei, ich wusste nicht genau was mich erwartet. Also packte ich drei Garnituren Wechselkleidung, Windeln und Fläschchen für Anton, sowie Hausschuhe für ihn und mich mit ein und ein kleines Frühstück. Ich versuchte noch nachzuspüren, ob ich noch mit rein gehen soll oder mich noch an der Tür verabschieden soll und entschied mich dann für Letzteres. Ich bekam Küßchen von zwei Kindergartenkindern, die nun (erstmalig) in die gleiche Gruppe gehen und hörte ich bräuchte erst gegen halb zwölf wieder kommen. Oh. So lange gleich. Ich wäre erreichbar… :) Natürlich sagte ich dem Kindergartenstarter ich würde nun einkaufen gehen (keine Party ohne ihn feiern) und ihn nachher abholen. Unten winkte ich noch beiden Kindern nach oben ins Fenster, wobei mich der Neuling noch etwas irritiert ansah, aber ich fasste mir ein Herz und ging- „ungeplanter“ Weise zurück nach Hause, wo ich beinahe zwei Stunden mit Anton, Frühstück und Fernsehen verstreichen ließ, ehe ich wieder los fuhr.

Erster Kindergartentag 💟

Ein von fraukassiopeia (@fraukassiopeia) gepostetes Foto am

Als ich dann kam, hörte ich nur Gutes und ging zu den beiden Mäusen weiter in den Garten. Als der kleine Kobold mich entdeckte, schlang er sofort seine Arme um mich (mein Herz schmolz vor Hachz ob dieser Wiedersehensfreude) und sagte sowas wie: „Du bist dekommen! Du hast mich abdeholt!“ Ja, aber hey klar! Was hat er denn gedacht?! :) Es war toll. Und super. Und morgen will er auch gehen! Ich bin gespannt wie es weiter geht, ob da noch ein Einbruch kommt (oder nicht) und wann, auf dem Heimweg merkte ich schon die entweichende Anspannung des Tages beim Kobold, er war etwas gereizt und ist kein Kind, dass das in sich hinein frisst, er lässt das raus :) Und auch unser Viertgeborener kämpft gerade mich sich und der Aufmerksamkeit, die der kleine Bruder gerade bekommt… All das ist normal und der nächste Geburtstag des angehenden Vorschülers steht vor der Tür, das wird in dieser Hinsicht sehr gut sein. Aber ich bin sehr glücklich mit diesem ersten Tag. Es ist noch alles so neu und ungewohnt, aber sehr aufregend und auf der anderen Seite total unaufgeregt, jeder braucht seine Zeit… Wir verändern uns gerade…

4 Responses to “Der erste Kindergartentag”

  1. Elisabeth Says:

    Der ist sowas von süß Euer kleiner Kobold, ich bin ganz verliebt… ich als fast nur Mädelsmama.
    Toll, dass das so gut klappt mit dem Kiga., weiterhin viel Freude für den jungen Mann mit dem Kindergarten.
    Genieß die Zeit zu zweit zu Hause… finde ich immer sehr schön, mal Zeit mit nur einem Kind… und allerliebste Grüße,
    Elisabeth

  2. rage Says:

    man will dieses kind einfach nur fressen. mit kleinen bissen, um es geniessen zu können. dieser schelmische blick, diese frisur und der hut dazu!! I LOVE THIS KOBOLD!!!

  3. frl_mieke Says:

    Oh mrin Gott! Wie klein er noch war, bei unserem Treffen und jetzt spricht er und geht in den Kindergarten.Manchmal komme ich emotional nicht so schnell hinterher!
    Und alles Gute für den Vorschüler morgen!Feiert schön!
    Liebste Grüße

  4. kassiopeia Says:

    @elisabeth: Danke dir für die lieben Zeilen!

    @rage: <3 #Koboldliebe

    @frl_mieke: Du! <3 Ich war zwar anwesend... aber irgendwie geht das wirklich verdammt schnell :) Als du "Vorschüler" schriebst, dachte ich nur "Oh mein Gott, sie hat Recht!" Das war doch erst der Drittgeborene!