Gestern

wurde mein Vater 45 Jahre alt, meine Mutter einen Monat früher 43 Jahre.

7 Responses to “Gestern”

  1. Mama Schwaner Says:

    Ist doch toll, wenn die Omas und Opas noch so jung sind, oder? Dann kann davon ausgegangen werden, dass die Enkel noch eine Menge Zeit und Spaß mit ihnen verbringen können. Meine Mutter wird in 3 Wochen 41 und mein Vater vor 2 Wochen 47 :)

  2. Aline Says:

    Oh ja, junge Großeltern sind schon cool. Bei uns in der Familie wurde drei Generationen hintereinander mit 18 Jahre das erste Kind bekommen. Somit ist meine Schwester mit 18 Mama, meine Mama mit 36 Oma und meine Oma mit 54 Uroma geworden. Mein Neffe, mittlerweile 20 Jahre, hat die Kette unterbrochen. Schon okay, soll erstmal Ausbildung machen. Aber irgendwie schon cool.

  3. kassiopeia Says:

    Naja, anderseits nervt es mich tierisch und ist oft hinderlich, dass sie keine Zeit
    haben, oder?! Sicher früher war das so, da waren Oma und Opa in den älteren
    Jahren meist nur zum angucken da, aber heute ist das anders. Manchmal bin ich
    traurig, dass sie sich die Zeit nicht nehmen können oder wollen, weil es für sie
    wichtigeres gibt… Und meine Schwiegereltern trifft das genauso, dabei sind die
    10 Jahre älter. Hat alles zwei Seiten…

  4. Andrea Says:

    Mein Papa ist 63, meine Stiefmutter 64 (meine Mama starb vor 16 Jahren mit 43), mein Schwiegervater ist auch 64 und meine Schwiegermutter ist 58. Alle sind zuhause und haben jede Menge Zeit für meine Jungs. Meine Eltern wohnen nur leider zu weit weg, meine Schwiegereltern dagegen bei uns im Haus.
    Ist schon schön, wenn Oma und Opa immer da sind. Für die Kinder UND für die Eltern!!!

  5. kassiopeia Says:

    Klingt das schön…ich glaube man ist dann auch entspannter als Großeltern.
    Vielleicht kann man sich dann mehr „darauf“ einlassen…

  6. Mama Schwaner Says:

    Ach, du auch? Bzw. ihr auch? Meine Schwiegereltern sind beide Rentner und haben einen solch vollen Terminkalender (hier ne Lesung, da eine Wanderung, dort ein Konzert, hier eine Doppelkopfrunde etc.) dass wir vor zwei Wochen mal anfragten, ob wir uns nicht mal wieder treffen wollen, schließlich sei das letzte Treffen auch schon wieder fast fünf (!!!) Wochen her (beide waren im Urlaub, unterwegs und ja – Termine). Weißt du, wann wir einen TERMIN bekommen haben? Am 09.09. haben sie noch nichts vor. Da können wir gerne vorbei kommen. HALLO??? Ich meine, die wohnen in Berlin (Spandau), haben zwei Autos und keine pflegebedürfigen Eltern etc. auf die sie Rücksicht nehmen müssen. Nur mal mit Paulchen was machen. Das kommt aber nur alle 4-5 Wochen vor. Wenn überhaupt. Ja und meine Mutter, die alte Flitzpiepe meint nun nächste Woche Richtung Kassel ziehen zu müssen, weil sie sich (wieder mal) schwer verliebt hat… :( Es ist echt zum heulen…

  7. kassiopeia Says:

    Solche Großeltern lassen einen verzweifeln, weil man sich als Eltern für seine
    Kinder ein gutes, wenn nicht tolles Verhältnis zu den Großeltern wünscht. Ich
    habe einfach die Nase manchmal voll. Wenn Zoe fragt, wann sie wieder zur
    Oma kann oder ob die Oma kommt, und oft heißt es dann nur, bald, ganz sicher,
    nächste Woche bestimmt… Und dann ist wieder nur kurz Zeit, dann gucken
    die Kids traurig und ich muss erklären, dass ja alle so schrecklich viel
    zu tun haben. Aber was soll ich sagen, es ist immer etwas, was einen abhält,
    man muss sich auch Zeit nehmen wollen…