Nervenzusammenbruch Deluxe

Eigentlich wollte ich gar nicht schreiben, aber es muss raus. Wenn man so
vom Arzt kommt ja, und erhofft hatte der Muttermund wär gnädig und bitter
enttäuscht wird (1 Finger), sich trösten lassen muss, mit den Worten, es
wäre ja schon toll bei einer Mehrgebärenden, dass der kindliche Kopf fest im
Becken ist trotz zuviel Fruchtwasser, außer wildem Herumwehen sich nichts
weiter tut, einen Termin wieder nur nachmittags bekommt, dann über den
Marktplatz maschiert, wo kein Markt ist, ein paar Meter vor der Haustür
schon wieder den Baulärm hört (im Haus seit November), wütend hochstapft,
im Stress ist, weil man weiß, jetzt muss es schnell gehen, Mittag machen,
Noah hinlegen, früher ausstehen, Waffelteig vorbereiten, weil man Besuch
bekommt, nochmal das Klo putzen muss und dann wenn man eilig all seine
drecks Pflichten erfüllen will, aber die Waschmaschine plötzlich röchelt, weil
wieder einfach so ohne Bescheid zu geben, das Wasser ausgestellt wurde-
rastet Frau einfach aus. Einfach so, weil sie keine Lust mehr hat zu Lächeln
und zu funktionieren. Am liebsten den Mann her zitieren, um sich weit vom
Acker zu machen, weil das einfach mal scheiße ist…

Wasser geht wieder- trotzdem überlege ich die Miete, die „schon“ für
Januar nachträglich um 33% gemindert wurde, um weitere 15% zu mindern,
wegen Bauschmutz (sinnloses Zahlen für Hausreinigung, zusätzliches Putzen
in der Wohnung, dank mitgebrachten Schmutz), Baustaub (Kinderwägen
komplett eingenebelt), Gestank und Stunden ohne Wasser, dazu sei erwähnt
obwohl das ganze seit November geht, hat uns noch kein Schreiben der
Vermieterin erreicht, keine Ankündigung zu Art und Dauer der Bauarbeiten,
keine Entschuldigung für den Lärm wochenlang über die Mittagszeit hinaus…

Meine Freundin kommt nicht zu uns, wir gehen zu ihr, das ist stressfreier,
aber mir steht es noch bis sonstwo…

6 Responses to “Nervenzusammenbruch Deluxe”

  1. Mama Schaner Says:

    Kann ich seeeehr gut verstehen! Aber das mit der Mietminderung am besten mal vorher rechtlich abklären (Mieterschutzbund etc.). Hat die Vermieterin denn was zu der verminderten Januar-Miete gesagt?

    Ärgerst du dich jetzt, dass es „nur“ ein fingerbreit heißt, oder dass es „schon“ so viel ist?

  2. Klabauter Says:

    ohoh, das war aber auch die Ballung aller gemeinen Umstände auf einen Punkt. Gut, wenn du dir da Luft machen kannst. Und gut, dass Ihr umdisponiert habt und Euch außerhalb trefft.

  3. June Mommy Says:

    es gibt einfach so tage…
    aber eure äusseren umstände klingen echt bitter- los miete mindern…das hilft zwar nicht wirklich aber so kommt ihr wenigstens zu eurem recht. wäre ja noch schöner!

  4. kassiopeia Says:

    @Mama Schwaner: Nee, nix gesagt, das ist ja auch das was mich so nervt!
    Ich finde das unverschämt. Bei dem Schimmel letztes Jahr, hat sie sich auch
    erst gerührt als dann weniger Miete einging und dann die Frechheit besessen
    uns eine Mahnung zu schicken- auf so einen Brüller warte ich ja im Moment.

    Und mich ärgert das „Nur“ ein Finger durchgängig, weil wir das letzte Woche
    schon hatten und weil mein Körper ja spürbar arbeitet und weil ich ganz klar
    bei Kind I 16 Stunden in den Wehen lag und Noah’s Geburt am Morgen um 9Uhr
    eingeleitet wurde und er „erst“ um kurz vor 2Uhr nachts da war…
    Es gibt solche und solche Frauen, und der Muttermund ist eben bei mir das
    größte Problem, da tut sich nix ohne PDA oder Wolke 7, trotz starken, kräftigen
    und kräftezehrenden Wehen.

    @Klabauter: Ich fühlte mich danach wie ein Held, ein Problem einfach umschifft.
    Ich werde erwachsen! Juhu ;)

    @Mommy June: Ich werde auf jeden Fall die Miete für Januar rückwirkend um
    33% kürzen. Ich zahle hier 960 Euro jeden Monat- es reicht einfach. Nach einem
    Monat Dauerbeschallung durch Bauarbeiten, mit Wänden rausreißen, und Fliesen
    abschlagen, Boden wie Wandfliesen langt es einfach, ich merke einfach wie
    das nie Nerven zernagt… Immerhin schläft Noah trotzdem Mittags, das muss
    man sich mal vorstellen. Aber ansonsten wäre ich wohl schon in stationärer
    Behandlung…

  5. Giftzwerg Says:

    :( Schweinerei – ich kann Dich gut verstehen…
    Aber das kann ja nicht mehr ewig so gehen, hm? Miete mindern ist eindeutig der richtige Weg – und über so eine Mahnung kann man ja echt nur noch lachen… :-/

    (Auch, was den MuMu angeht – ich drück ganz fest die Daumen, dass sich da bald ordentlich was tut.)

  6. kassiopeia Says:

    Das dachte ich schon im November als das anfing…