Der Tag

Wenn die Jungs schon schlafen und Zoe als Letzte noch auf ist, gehe ich oft nochmal zu
ihr, noch einmal Kuscheln, noch einmal Küssen, noch einmal reden. Und dann frage ich
sie: „Was war das schönste heute für dich?!“ Darauf sagte sie heute: „Das ich zu Hause
bleiben durfte!“- „Und was war das Blödste?“- Darauf folgte ein tiefer Seufzer, Gedanken
zurück an die fürchterliche Situation in der Küche: „Das die Große sich nicht neben mich
setzen wollte.“ Ich zerschmolz und erklärte, dass diese Große vorher einfach noch nie hier
war und sehr schüchtern war, so wie sie selbst, wenn wir anderswo neu sind. „Marina
hat uns doch noch nie gesehen! Die kannte dich doch gar nicht!“ Achso. Später lag sie
noch immer wach im Bett: „Mama und weißt du was noch blöd war? Das die Mädchen
wieder nach Hause gefahren sind!“…

Es war schön! Und muss unbedingt wiederholt werden!

3 Responses to “Der Tag”

  1. Cecie Says:

    ich kannte mal eine mama, die hat das jeden tag mit ihren töchtern gemacht, allerdings umgedreht. was war der doofste moment heute? und was der schönste? und dann ist töchterlein mit dem gedanken an diesen schönsten moment eingeschlafen…

    das fand ich wunderbar und habe mir fest vorgenommen, dieses kleine ritual später auch einmal einzuführen.

    liebe grüsse an euch alle!

  2. mama schwaner Says:

    das klingt doch nach einem schönen tag für euch alle

  3. Karin Says:

    Ich find auch, es muss unbedingt wiederholt werden!!! Schön wars, nur zu kurz! Leider hat mich bei der Heimfahrt dann Schüttelfrost überkommen. Ich lieg so halb im Bett.