„Zimmerservice!“

Wenn er könnte, würde der kleine Mann nebenan alias Tom alias Kind 3 genau das jeden Abend
rufen, zumindest wenn er unseren Humor hätte. Denn wenn wir nicht schnell genug sind, hat er
alles aus seinem Bett geworfen: Puppi, Teddy, Nuckel, Decke, Kissen und den Kissenbezug. Ich
glaube ja, wenn er könnte würde er seine Matratze und das Laken ebenso auf dem Zimmerfußboden
befördern. „Roomservice!“, ertönt es dann laut aus dem Zimmer nebenan alias „Mama! Papa!“

4 Responses to “„Zimmerservice!“”

  1. Ansku Says:

    Aber das ist doch ungefähr genauso spannend wie Essen auf den Boden zu werfen!!! :D

  2. Frische Brise Says:

    Ha, bei uns macht das das Mutzelchen.
    STÄNDIG!
    Alles raus – heulen – alles rein.
    Alles raus – heulen – alles rein.
    Wenn es doch Kilometergeld für uns geben würde ;-)

  3. Corinn Says:

    Hier auch , hier auch!

  4. Souffleurlos Says:

    […] gut. Einen Schnuller gibt es dann von Mama und Papa bei Berühren der Matratze. Nun kann es nach solchen Nächten einen wahren Schatz an Schnullern unterm Bett geben und es passieren, dass ich einen […]