Hilfe bei Heuschnupfen

Also auch auf die Gefahr hin, dass die wunderbare Wirkung nachlässt, nachdem ich darüber schreibe,
aber ich mag es teilen. In diesem Jahr keine Atemnot, keine roten Augen und keine brennende,
schmerzende Nase. Ich wasche mir jeden Abend die Haare und das Gesicht noch einmal, aber was mir
wirklich half ist das Heuschnupfenmittel der DHU in Tablettenform. Drei Mal täglich eine. Die nahm ich
an einem Samstag das erste Mal und schon am nächsten Tag, dachte ich, ich müsste mir die Augen
aus den Augäpfeln reiben. Ich betete, es möge bitte die Erstverschlimmerung sein und so war es auch.
Mir geht es prima und ich hoffe und würde mich freuen, wenn der eine oder andere auch gut auf das
Mittel anspricht. Man kann es frei in der Apotheke kaufen.

Fürs Protokoll: Ich reagiere auf Birke, Erle, Hasel, Beifuss, Roggen und Gräser, teilweise sehr heftig.

7 Responses to “Hilfe bei Heuschnupfen”

  1. murmel Says:

    Das werd ich gleich ausprobieren. Danke für den Tipp.
    Bisher hält sich alles noch in Grenzen, aber Getreide und Gräser kommen ja auch noch.

    Schönes Wochenende,
    murmel

  2. lena Says:

    oh, vielen dank für den tipp! ich reagiere eigentlich ’nur‘ auf gräser und roggen, das aber auch sehr heftig, nur komischerweise geht es bei mir dieses jahr schon jetzt los. ich werd’s auf jeden fall mal ausprobieren!

  3. alexxblume Says:

    Ja, super, bei mir hat es auch toll gewirkt! Das ist echt die Rettung, wenn frau schwanger ist oder stillt…

  4. KatjaW Says:

    Stimmt, die hab ich auch noch im Schrank! Was bei mir auch super geholfen hat war die Eigenbluttherapie. Müsste ich aber wiederholen…mal sehen, ob ich das diese Saison schaffe. :)

  5. Puppe Says:

    Habe das Mittel auch vergangenen Donnerstag erstmalig genommen und war enttäuscht, denn der Heuschnupfen wurde schlimmer. Hatte natürlich den Beipackzettel nicht gelesen…lalalala….hoppla. Nun erstmal Akupunkturnadeln im Ohr. Werde mich dem DHU MIttelchen aber noch mal ausgiebig widmen… =)

  6. lena Says:

    du, weißt du, was mir noch eingefallen ist…vielleicht ist deine heuschnupfen dieses jahr auch besser, weil du noch stillst und damit im hormonrausch bist.
    ist aber eigentlich auch egal, hauptsache, es hilft :)

    das trag ich aber jetzt schon bestimmt 1 1/2 wochen mit mir rum und bin sehr froh, dass mein schlafloses hirn das jetzt loswerden konnte :D

  7. kassiopeia Says:

    @Lena: Nein, leider nicht. Bei ersten warmen Temperaturen bekam ich gleich Atemnnot. Und auch jetzt merke
    ich, dass nach vier Wochen Dauereinsatz die Tabletten nicht mehr ganz so gut helfen. Hilft also nichts das Stillen.