39+3

Noch 4 Tage.

Ich bin so schrecklich aufgeregt. Heute morgen doch mehr und viel klaren Schleim abwischen dürfen. Es hat nicht plopp gemacht, aber es sieht gut aus. Darauf warte ich seit Tagen. Dazu hatte ich gestern ein paar gescheite Wehen. Und heute zieht es auch. Noch nicht richtig gut, schmerzhaft und regelmässig, aber da passiert was. Und nun bin ich aufgeregt. (10:40Uhr) Ich hab ein gutes Gefühl, vielleicht schon für heute, dafür zieht es einfach zu sehr. Es zieht so sehr, ich glaube, es geht los. Aber psst! Wenn ich mich irre, lösch ich das hier :)
Ja, ich werd das dann mal löschen oder? :) 17Uhr und soweit nichts in Sicht, schade auch. Dafür wirklich ein Geschenk, dass alle gleichermaßen aufgeregt sind und fragen, ob er schon da ist. Und dabei werde ich nicht mal genervt, sondern man löchert meine Schwiegermama, die ihr Allerbestes gibt mir hier zu helfen. Diese Woche holt sie wieder viel die Kinder, das entlastet mich sehr und ich freu mich immer über den netten Schnack zwischendrin. Heute hat der Benni gesagt: „Emil, komm da raus! Du bist eine lahme Schnecke!“ Na… wo er recht hat. Sein Name bedeutet ja eigentlich „der Eifrige“, aber davon merke ich nichts. Ansonsten weiß ich nicht, ob er vielleicht seinem Bruder Tom nacheifert, den ich 9 Tage übertrug. Meine Lieblingsschwägerin meinte heute, von der Reihenfolge ist warten dran… Mist. :) Ansonsten hat der Name auch noch die Bedeutung „der Nachahmer“ also von daher… Oje… Dabei hatte ich ihn doch schon mit Noah in einem Topf :)

One Response to “39+3”

  1. souffleurlos » Blog Archive » Vor einem Jahr- und heute… Says:

    […] vor einem Jahr war ich wahnsinnig aufgeregt, die anrollende Geburt zeichnete sich langsam ab und fragte mich seit Tagen, wie wohl der Tag sein würde, an den ich mich für […]