Chocolate Rainbow Cake

Ich habe vor ein paar Wochen meinen ersten Regenbogenkuchen gebacken. Eine kleine Torte. Als Test für den Geburtstag des Tochterkindes. Die war auch ganz toll gelungen. Sah fantastisch aus, aber geschmacklich? Ich hatte meinen Lieblingsrezept unseres Familien- Zitronenkuchen eingefärbt und für das Frosting wirklich nur Puderzucker, Zitronensaft und Wasser gemischt. Ich dachte viel hilft viel, aber es war süss und sauer. Zuviel. Kurz: Der Kuchen sah definitiv für meinen Geschmack besser aus, als er schmeckte. Ein paar meiner Kinder pulten den Kuchen zwischen den Schichten raus, ich auch. Weg kam er, aber es war ja auch eine Miniaturausgabe. Dann dachte ich, wieso nicht mit Schokolade versuchen? Also nahm ich ihren Vanille- Kuchen als Grundrezept und vervierfachte die Portion.

Zutaten für den Teig:

160g Butter
480g Mehl
560g Zucker
1/2 Tl Salz
6 TL Backpulver
Vanillin Zucker oder Bourbon Vanille
kleines Röhrchen Butter-Vanille- Aroma
480ml Milch
4 Eier
3 Packungen Lebensmittelfarbe.

Ich hab als Erstes die Schüssel gewogen, dann die trockenen Zutaten mit der zimmerwarmen Butter darin verrührt, die Eier dazu gegeben und zum Schluss die Milch, die Schüssel samt Inhalt gewogen, minus das Gewicht der Schüssel durch vier Portionen. Das waren etwas weniger als 500ml. Alle vier Teile habe ich in verschiedenen Schüssel eingefärbt, dabei fand ich rot und blau am intensivsten. Grün und gelb scheinen mehr Farbe zu brauchen.
Ich habe eine Springform mit Backpapier ausgelegt, zusätzlich gefettet und die bunten Teige(?) hinter einander bei 180 Grad ca. 20 min gebacken, unbedingt die Stäbchenprobe machen, wie immer.
Die erkalteten bunten Böden habe ich dann über einander gelegt, zwischen das Frosting. Zuerst nahm ich den blauen Teigboden, darauf verstrich ich etwas Schokobuttercreme, dann wieder ein Boden, wieder Creme, Boden, Creme, Boden, alles restliche Frosting drum herum- das wars schon.

Für das Frosting:

4 Tafeln Zartbitter
500g Puderzucker
500g Butter
ein Schuss Milch

Für das Frosting wie so oft Schokolade überm Wasserbad schmelzen. Diese abkühlen lassen und mit zimmerwarmer Butter dank des Mixers gleichmässig verrühren, Puderzucker dazu, etwas Milch und fertig.
Diese Creme kommt zwischen die Böden wie oben beschrieben.

Weiß zwischen den Böden sieht natürlich viel spektakulärer aus, aber mir schmeckt es mit Schokolade viel besser, auch wenn es immer noch super süss ist- gefällt es mir persönlich einfach mehr.

6 Responses to “Chocolate Rainbow Cake”

  1. Ines Says:

    Wow, muß ich mir merken, sieht richtig gut aus.

  2. isabella Says:

    oh sieht der lecker aus! mir gelingen die nie :)

  3. vollblutmami Says:

    Der Kuchen sieht einfach toll aus. Vielleicht klappt es mit weißer Schokolade. Ich selber habe auch für meine Tochter einen Regenbogen-Kuchen gebacken, der sah aber anders aus.

  4. morgan Says:

    mom, ich hab ein rezept für eine superleckere schokoschokoschokotorte – dunkle böden und weiße creme:
    1Pck VanillePudding (40g)
    100g weiße Kouvertüre (ich nehm Schoki)
    120g Zucker
    3 Eigelb
    500ml Milch
    300g weiche Butter
    1/2 Vanilleschote (ich hab das gemahlene Zeug von Rapunzel ausm Alnatura. Ist viel billiger und schmeckt auch)

    Kouvertüre mit 2/3 der Milch und der Vanilleschote zum Kochen bringen. Die Eigelb mit dem Zucker und dem Puddingpulver verrühren, in die kochende Milch einrühren und einmal aufkochen lassen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen (das DAUERT. ist aber GIGAWICHTIG). Butter schaumig schlagen und in die Creme einrühren.
    Die Eiweiße verarbeite ich im Boden. Die Eigelb hab ich auch schon weggelassen, glaube ich.

  5. kassiopeia Says:

    @isabella: Man muss auch Glück haben! :)

    @vollblutmami: Ja, mit weißer Schokolade geht das auch, aber es würde mir wieder nicht schmecken. Ich mag keine weiße Schokolade :) #Geständnis

    @morgan: Ich mag keinen Pudding in meinem Kuchen. Ich mag keinen Pudding. #Kindheitstrauma :)
    Aber das geht natürlich auch mit weißer Schokolade, die ich auch nicht mag. Aber alles schon für die lieben Kleinen gezaubert. Danke fürs Rezept!!! <3

  6. morgan Says:

    oh hm. das konnte ich natürlich nicht wissen. aber in buttercreme kommt eigentlich immer puddingpulver rein bzw. stärke. kannst ja auch 40g maisstärke nehmen ;-)
    ich mag übrigens auch keine weiße schokolade. überhaupt nicht. hätte die torte vermutlich nicht mal mit ner zange angefasst, hätte meine fiese nachbarin vorher verraten, was drin ist. danach wars zu spät :D